Start Online Marketing Das Berufsbild des Online Marketing Managers

Das Berufsbild des Online Marketing Managers

0
TEILEN
Online Marketing Manager Job
Ein Job mit steigender Nachfrage: Der Online Marketing Manager

Der Beruf des Online Marketing Managers ist in seiner heutigen Form noch recht jung, existiert unter anderen Namen, beispielsweise E-Business-Manager oder schlicht Online Marketeer bereits seit längerem. Insgesamt ist der Online Marketing Manager bei den Tätigkeitsinhalten heute wesentlich breiter aufgestellt als noch vor fünf oder gar zehn Jahren, als es Möglichkeiten wie die Werbung über Social-Media noch gar nicht gab. Zudem rückt die freie Mitarbeit oder die komplette Selbstständigkeit im Gegensatz zur Festanstellung immer mehr in den Vordergrund.

Mögliche Tätigkeiten im Überblick

Die Tätigkeit eines Online Marketing Managers beginnt mit der Markt- und Wettbewerbsanalyse und der Entwicklung von Konzepten zur Kundenaqkuise und Bestandskundenbindung. Diese kann er entweder im Team oder alleine umsetzten, beispielsweise über das Suchmaschinenmarketing, Social Web und Social Media, E-Mail-Kampagnen und Newsletter, Afiiliate Networks und Extended-Web-Plattformen (Web 2.0). Nach der Konzeptionsumsetzung beginnt dann die dauerhafte Analyse und Wirksamkeitsmessung sowie die Optimierung und Anpassung. Dazu gehört die Auswertung von Nutzerzahlen und Reichweiten, die Nutzung einschlägiger Analysetools wie Google Analytics und das Webtracking. Immer öfter wird dem Online Marketing Manager auch ein Team an die Seite gestellt, welches dann koordiniert werden muss. Hier gilt es dann Aufgaben zu delegieren, die Budgets zu verwalten und Mitarbeiter zu motivieren. Je nach Anstellungsform kommen schlussendlich noch die Koordination des selbstständigen Verantwortungsbereichs oder die Kommunikation auf Unternehmensebene hinzu.

Online Marketing Manager
Die Tätigkeiten als Online Marketing Manger sind abwechlungsreicher, als man glaubt. Besonders die immer neuen Herausforderungen sind sehr reizvoll.

Typische Branchen

Am häufigsten findet man Online Marketing Manager in Handelsunternehmen, die entweder hauptsächlich oder ausschließlich online tätig sind oder solche, die dies nur nebenbei machen. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um Massenware oder Luxusgüter handelt. Immer häufiger beginnt das Marketing aber bereits auf Produktionsebene, weswegen auch entsprechende Produktionsbetriebe auf die Online Marketing Manager aufmerksam wurden. Besonders groß ist das Interesse bei Softwarefirmen im Games- oder App-Bereich, die ihr Produkt neben möglichen Handelspartnern zu suchen auch selbst vermarkten.

Voraussetzungen und mögliche Ausbildung

In Deutschland gibt es für diesen Beruf keine Zugangsvoraussetzungen. Jeder darf sich Online Marketing Manager nennen und den Beruf ohne spezielle Ausbildung ausüben. Durch den starken Gewinn an Popularität gibt es jedoch einige Möglichkeiten, sich in diesem Bereich auch auf offizieller Ebene ausbilden zu lassen. So ist die IHK als großer deutscher Regulierer dazu übergangen, den Beruf inklusive einer Qualifizierung anzuerkennen. Die Bezeichnung lautet dann „Online Marketing Manager (IHK)“ und ist ein geschützter Begriff. Abschließend zum Seminar „Online-Marketing Basics“ kann diese berufsbegleitend über 12 Monate abgeschlossen werden und enthält berufsrelevante Themengebiete.

Verdienstmöglichkeiten

In Deutschland wird das Online- sowie das Social Media-Marketing leider nicht so ernst genommen, wie im internationalen Vergleich, weswegen hierzulande auch die Gehälter stark zurückliegen. Im Durchschnitt verdient man im Online Marketing Management unabhängig der Qualifizierung zwischen etwa 2.000 und 4.000 Euro Brutto im Monat. International sieht das ganz anders aus. In Großbrittanien kommt man beispielsweise auf 3.000 bis 5.000 britische Pfund. Umgerechnet in Euro sind das ganze 3.800 bis 6.400 Euro. Ganz ähnlich sieht es in den USA, Japan und auch China aus. Ein Grund auszuwandern ist dies jedoch nicht, da sich da hier in den nächsten Jahren mit relativer Sicherheit ein Umdenken stattfinden wird und die Gehälter an den internationalen Standard angepasst werden. Wer sich nach einem passenden Jobangebot umschauen möchte, wird beispielweise bei jobboerse-direkt.de fündig.

Aufstiegsmöglichkeiten

Die Aufstiegsmöglichkeiten des Online Marketing Managers hängen stark davon ab ob im Team gearbeitet wird und an welcher Position man in diesem einsteigt, ob man als Freelancer in die Firma kommt, möglicherweise selbstständig arbeitet und wie die allgemeine Ausrichtung der Firma insgesamt aussieht. Prinzipiell sind die Aufstiegschancen in diesem Segment aber nicht schlecht und mit entsprechenden Weiterbildungen, beispielsweise zum Betriebswirt (FH) für Online-Marketing, ist ein möglicher Einsatz im Personalmanagement, in der Abteilungsleitung oder gar in höheren Managerpositionen nicht undenkbar. Momentan sind solche Fälle allerdings selten, da eben ein Großteil der Online Marketing Manager nicht fest angestellt wird, sondern selbstständig oder als freier Mitarbeiter tätig ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT