Start Allgemein Peer-to-Peer Kredite werden zunehmend beliebter

Peer-to-Peer Kredite werden zunehmend beliebter

0
TEILEN
Peer to Peer Kredit

Derzeit ist der Finanzmarkt in nahezu allen Bereichen in Bewegung. Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung entstehen überall neue Geschäftsmodelle und Businessansätze, die alteingesessenen Institutionen mehr und mehr Konkurrenz machen. Auch auf dem Kreditmarkt sorgen neue Unternehmen für frischen Wind. Davon profitieren nicht nur die Verbraucher.

Online-Kreditportalen haben im Vergleich zum klassischen Bankkredit zahlreiche Vorteile für den Verbraucher. Dennoch nutzen in Deutschland, Schätzungen zufolge gerade einmal 10-20% der Verbraucher einen Online-Kredit. Die meisten besuchen zu diesem Zweck noch immer eine Bankfiliale. Viele Anbieter im Netz haben aber die weitaus günstigen Konditionen. Insbesondere Peer-to-Peer Kredite (P2P-Kredite) bieten dabei Vorteile für Kreditnehmer und zusätzlich auch für entsprechende Investoren.

Denkbar einfaches Prinzip

P2P-Kreditplattformen gibt es in Deutschland seit etwa 2007. Nach anfänglicher Kritik und Skepsis sind die Verbraucher heute weniger zurückhaltend bei der Nutzung entsprechender Portale. Dazu beigetragen haben unter anderem Tests der Stiftung Warentest, die den großen Anbietern allesamt gute Konditionen bescheinigt. Weiterhin sind entsprechende Plattformen auf Expansionskurs. Neben der Ursprungsidee einer unkomplizierten Kreditvergabe von Privatpersonen an Privatpersonen sind heute zahlreiche weitere Modelle hinzugekommen, die neben Privatpersonen auch zunehmend Mittelständlern, Freiberuflern oder Kleinunternehmern die Kreditaufnahme erleichtern. Das Prinzip ist einfach: Wer einen Kredit benötigt, meldet sich auf einer entsprechenden Plattform an und stellt sein Gesuch ein. Dann haben Investoren die Möglichkeit hier eine gewisse Summe für diesen Kredit bereitzustellen. In welcher Höhe man sich beteiligt, spielt zunächst keine Rolle. So kann es durchaus sein, dass eine gewünschte Kreditsumme von 3.000 Euro am Ende von einem Dutzend Einzelpersonen finanziert wird. Diese werden anteilsmäßig an ihrer Investition an der Rendite beteiligt.

Welchen Mehrwert bieten Kredite von Privatpersonen für Kreditnehmer und Investoren

Zum einen gibt es bei P2P-Krediten eine soziale Komponente, die es bei einer regulären Kreditvergabe kaum gibt. Durch den „persönlichen Kontakt“ wird in vielen Fällen eine sehr hohe Rückzahlungsbereitschaft gewährleistet. Weiterhin ergeben sich spezielle Vorteile für die Kreditgeber. P2P-Kredite sind derzeit eine sehr interessante Investitionsmöglichkeit, denn sie erzielen im Gegensatz zu klassischen Anlageformen sehr attraktive Renditen. Insbesondere angesichts niedriger Sparzinsen wird diese Form des Investments auch für Kleinanleger und Sparer interessant. Bei P2P-Krediten handelt es sich keineswegs um Kredite, die nur von Personen mit einer geringen Bonität aufgenommen werden. Viele Kreditnehmer möchten die klassischen Kreditunternehmen umgehen, die in den letzten Jahren mehr und mehr in Verruf geraten sind. Zudem öffnen sich die Verbraucher in zunehmendem Maße digitalen Angeboten – egal welcher Art.

Vorteile im Überblick:

– Kreditaufnahme wird auch für Personen mit schwacher Bonität möglich
– Unkomplizierte Möglichkeit Kapital für Unternehmensgründungen freizumachen
– Klassische Banken werden umgangen, Innovation in den Kreditmarkt gebracht
– Teilweise verhandelbarer Zinssatz
– Feste, planbare Verzinsung für Investoren
– Risikostreuung durch Verteilung auf unterschiedliche Kreditnehmer
– Akkurate, treuhänderische Überwachung ist sichergestellt

Auch Kleinstkredite möglich

Im Gegensatz zu vielen Banken, die Kleinkredite erst ab 3.000 Euro und mehr anbieten, kann man auf P2P-Portalen durchaus Kredite ab 100 Euro in Anspruch nehmen. Längst sind auch professionelle Investoren und „Renditejäger“ auf vermittelte Privatkredite aufmerksam geworden, da sich in vielen anderen Bereichen keine so hohe Rendite erzielen lässt. Neben Privatinvestoren wird die P2P-Kreditlandschaft also auch zunehmend von Profis für Investitionen genutzt.

Verschiedene Anbieter im Vergleich

Es lohnt sich in jedem Fall, die Konditionen der einzelnen Anbieter genau unter die Lupe zu nehmen, bevor man sich für eine Kreditplattform entscheidet. Neben Faktoren wie Kreditsumme, Laufzeit oder Verzinsung spielen oft auch weitere Kriterien eine Rolle, wenn es darum geht, ein bestmöglich auf die individuellen Ansprüche angepasstes Kreditangebot zu bekommen.

Beispiel: Auxmoney

Als einer der ersten Anbieter ist Auxmoney schon seit 2007 am Markt aktiv. Bis zu 50.000 Euro können sich Verbraucher auf dieser Plattform gegen einen festgelegten Zinssatz leihen. Dazu stehen Rückzahlungszeiträume von bis zu 7 Jahren zur Verfügung. Nutzerbewertungen und Erfahrungsberichte zum Anbieter findet man auch unter dieser Adresse: auxmoney-test.de.

Fazit: P2P-Kredite sind oft ein Win-Win Geschäft für alle Beteiligten

Die gesamte Finanzbranche steckt in einem enormen Wandel. Da P2P-Kredite in der Regel eine Win-Win-Situation für Investoren und Kreditnehmer darstellen, werden derartige Angebote in Deutschland in Zukunft sicherlich weiter zunehmen. Durch diese Art der Kreditvermittlung ist es zum ersten Mal möglich geworden, dass Kredite auf dem Privatmarkt völlig ohne Beteiligung von institutionellen Finanzinstituten vergeben werden. In anderen Ländern, etwa den USA oder auch Großbritannien sind P2P-Kredite durchaus um einiges populärer als hierzulande. Der Markt hat jedoch noch enormes Wachstumspotenzial.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT