Start Gründer Vorstellungen SugarShape liefert den passenden BH für jede Frau

SugarShape liefert den passenden BH für jede Frau

0
TEILEN
SugarShape
SugarShape wurde von den Schwestern Laura und Sabrina gegründet. Das junge Unternehmen liefert allen Frauen den passenden BH, egal welche Figur die Frau hat. - Bild: (C) VOX

Sabrina (35) und Laura (27) hatten mit dem Problem zu kämpfen, das viele Frauen belastet. Sie haben keine passenden BH´s gefunden. Mit SugarShape gründeten die Schwestern vor 3 Jahren eine Firma, die Abhilfe schaffen soll. Denn was gibt es lästigeres als einen unpassenden BH der an allen Enden zwickt oder einschneidet? „Wir machen Frauen das Leben leichter mit Maßarbeit“, so lautet das Motto von SugarShape.

Am Dienstag, den 13.09.2016 sind die Hamburger Schwestern in „Die Höhle der Löwen“ ab 20:15 Uhr auf VOX zu sehen. Dort möchten sie am liebsten mehrere Löwen finden, die bereit sind in das Startup zu investieren.

Wie entstand die Idee zu SugarShape?

Sowohl Laura, als auch Sabrina haben das Problem einen kleinen Unterbrustumfang, aber ein großes Körbchen zu besitzen. Sie fanden früher nur ganz schlecht einen passenden BH. Sie wurden damals immer in Sanitätshäuser oder gar auf die Reperbahn geschickt, wenn sie einen BH kaufen wollten.

Während dem Familienfrühstück jammerten die beiden Schwestern dann wieder, dass sie keinen passenden BH finden können, bis es dem Mann von Sabrina irgendwann reichte und er sagte: „Mädels jetzt reicht es mal. Entweder ihr hört auf euch hier ständig zu beklagen, oder ihr macht selbst etwas dagegen.“ – „Und dann haben wir uns gesagt, der Mann könnte recht haben“, so Sabrina.

Entstanden ist SugarShape letztendlich aus purer Frustration der Schwestern, dass es nur schwer möglich war einen passenden BH zu finden. Allerdings haben die Gründerinnen herausgefunden, dass 80 % aller Frauen einen unpassenden BH tragen.

SugarShape bei DHDL
Die SugarShape Schwestern Laura und Sabrina sind bei „Die Höhle der Löwen“ auf der Suche nach einem Investor. – Bild (C) VOX

Was ist SugarShape genau?

Entstanden ist zwischenzeitlich ein Onlineshop, in dem es den passenden BH zu kaufen gibt. Dabei spielt die Figur der Frau keine Rolle, denn es gibt keine Größe, die es nicht gibt. Trotzdem sind die BH´s passgenau und modisch. Auf die üblichen Größenangaben wird allerdings verzichtet. Bei SugarShape messen die Frauen den Unterbrustumfang und den Brustumfang an der größten Stelle. Diese Maße tragen sie dann in den Onlineshop ein. Anhand von diesen Angaben und Wahl der Wäschevorlieben sucht das Experten-Team von SugarShape sucht die passenden BH´s heraus und versendet diese.

Perfekt wird die Überraschung, sobald die VIB-Box ankommt, denn erst dann sieht die Kundin welche BH´s sie bekommen hat. So kann sie in aller Ruhe zu Hause die Kleidungsstücke anprobieren testen und behält nur das, was ihr gefällt. Den Rest kann sie problemlos kostenfrei zurückschicken.

VIB steht übrigens für: Very Important Boobs! 😉

Wie hat sich SugarShape entwickelt?

Am Anfang war es ein großes Problem die richtigen Hersteller zu finden, wo die Schwestern die BH´s für SugarShape beziehen konnten. Sie sind dabei durch ganz Europa gereist, auf der Suche nach passenden Produzenten, die auch die Wünsche umsetzen konnten. Weiterhin spielte die Qualität eine sehr große Rolle, weshalb einige Produzenten ausgeschieden sind.

Bis zu 18 Mitarbeiter sind zwischenzeitlich für SugarShape tätig und die Anzahl der Bestellungen reißt nicht ab. Über 100 Pakete gehen pro Tag raus. Als Firmenzentrale und Lager dient momentan noch das Bauernhaus, in dem der Opa der Gründerinnen damals einen Sparladen hatte. Aber sie platzen aus allen Nähten und benötigen dringend neue Räumlichkeiten, besonders wenn die Ziele weiter verfolgt werden. Denn Sabrina und Laura möchten bald internationalisieren und spätestens dann wird es zu ernsthaften Platzproblemen kommen.

Zu den Zahlen von SugarShape:

In den letzten 3 Monaten haben die Gründerinnen einen Umsatz von ca. 500.000 Euro erwirtschaftet. Für dieses Jahr streben sie Gesamtumsatz von 3,2 Millionen Euro an. Dies wäre dann gleichzeitig der Breakevenpoint.

Von den Löwen wünschen sie sich 500.000 Euro und sind bereit 10 % ihrer Anteile abzugeben. Das Geld wollen sie einsetzen für größere Räumlichkeiten, um neue Mitarbeiter einzustellen und um das Marketing voranzutreiben. Außerdem haben sie Angst, dass sie bei dem derzeitigen Wachstum nicht genügend Geld haben, um die Ware vorzufinanzieren. Nur mit einem Investor gemeinsam können sie SugarShape richtig groß machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT