Start Allgemein 5 Tipps für einen erfolgreichen Messestand

5 Tipps für einen erfolgreichen Messestand

0
TEILEN
Messestand Frankfurt

Frankfurt ist nicht nur als einer der wichtigsten internationalen Finanzplätze bekannt, sondern gehört auch zu einem der weltweit größten Messezentren. Ob Frankfurter Buchmesse oder Musikmesse – die Weltleitmessen sind nur zwei Beispiele für eine Vielzahl von Veranstaltungen in der Stadt am Main. Ein Messestand kann sowohl für kleine als auch für große Unternehmen erfolgreich Leads produzieren sowie zum Unternehmensimage beitragen. Voraussetzung ist jedoch, dass der Messestand gut geplant und auf die Zielgruppe ausgerichtet ist. Mit den folgenden fünf Tipps wird jeder Messestand im Handumdrehen zum Erfolg.

  1. Ziele definieren

Zunächst einmal sollte geklärt werden, was ein Unternehmen mit dem Messeauftritt erreichen möchte. Dies wirkt sich direkt auf die Wahl der richtigen Messe aus. Es gilt dabei immer im Hinterkopf zu behalten, welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Auch eine konkrete Botschaft und relevante Neuigkeiten sollten vorab definiert werden, so dass der Messeauftritt für die Besucher einen Mehrwert schafft. Nicht zuletzt gilt es, die Finanzen zu prüfen. Ein Messestand ist keine preiswerte Investition, so sollte ausreichend Budget zur Verfügung stehen, um einen hochwertigen Auftritt zu garantieren.

  1. Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg

Sind die ersten Schritte erst einmal getan und der Termin steht fest, geht die Vorbereitung in die heiße Phase. Denn eine Messe gibt nicht nur die Möglichkeit neue Kunden zu finden, sondern auch Bestandskunden zu pflegen. Vorab Termine vereinbaren und einen Überblick über die zu erwartenden Kontakte erstellen – es gibt viel zu tun. Weiterführende Maßnahmen wie Briefe, Telefonate und E-Mails schaffen die besten Voraussetzungen für einen Messeauftritt, der sich lohnt. Eine extra erstellte Landing Page sowie die Weitergabe von Informationen über Presse und Social Media stellen sicher, dass ein möglichst breites Publikum erreicht wird.

  1. Sich von der Konkurrenz abheben

Wie bei jeder Marketingmaßnahme heißt es auch auf einer Messe: Aufmerksamkeit gewinnt nur, wer sich von der Konkurrenz abhebt. Eine gute Optik des Standes ist immer ein Pluspunkt. Professionelle Unternehmen unterstützen bei der Umsetzung von Ideen und bezüglich des strategisch sinnvollsten Aufbaus. Denn auch wenn der Wiedererkennungsfaktor wichtig ist, sollte die Professionalität an erster Stelle stehen. Neben dem Stand müssen vorab die optimalen Werbemittel definiert und ausreichend bestellt werden. Dabei ist es wichtig, auf einen spezialisierten Partner zu setzen. Die Auswahl an Werbemitteln und Anbietern ist dabei vielfältig: Lokale Expertise bietet beispielsweise Duplicate24 – drucken direkt in Frankfurt.

  1. Das Publikum ansprechen

Während der Messe ist es wichtig, dass ausreichend Annehmlichkeiten wie Getränke und Snacks zur Verfügung stehen. Die Messebesucher sind mit Sicherheit ebenso erschöpft wie das Messepersonal und freuen sich über jede Form der Erholung. Kleine Tragetaschen können helfen, gesammeltes Material zu transportieren und Promotion oder Gewinnspiele sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Ohne das motivierte Standpersonal bringt natürlich auch der beste Stand mit den ausgeklügelsten Ideen nichts. Gut geschult und kompetent aufgestellt haben die Mitarbeiter eine Vielzahl von Aufgaben, vom Ansprechen interessierter Messebesucher bis hin zu Einzelterminen. Damit der Messestand zum Erfolg wird, hilft ein gut strukturierter Leadbogen. Denn das Unternehmen soll auch in Zukunft von den Kontakten profitieren.

  1. Die Nachbereitung nicht vergessen

Ist die Messe erst einmal vorbei, hat die Arbeit noch lange kein Ende. Denn die neu geknüpften Kontakte wollen gepflegt werden, und das möglichst zeitnah. Nun heißt es also: Möglichst schnell aktiv werden und konkrete Maßnahmen aufnehmen. Persönlicher Kontakt zeigt den Leads, dass sie vom Unternehmen wertgeschätzt werden. So entstehen nachhaltige Geschäftsbeziehungen.

Jeden Messeauftritt gilt es im Anschluss auszuwerten. Was war gut und was könnte verbessert werden? Wie viele Termine wurden wahrgenommen, wie viele neue Geschäftsbeziehungen wurden gemacht? Denn so kann der nächste Messeauftritt ganz sicher sogar noch verbessert werden.

5 Tipps für einen erfolgreichen Messestand
Bewerte diesen Artikel doch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT