Start Allgemein Bedruckung von Werbematerialien: Welche Verfahren eignen sich?

Bedruckung von Werbematerialien: Welche Verfahren eignen sich?

0
TEILEN
Druckverfahren

Um die Wahrnehmung gegründeter Unternehmen zu verbessern, ist ein zielgerichtetes Marketing von größter Bedeutung. Nicht nur moderne Formen des Online Marketings eignen sich dazu, hier die ersten wirtschaftlichen Vorteile zu erreichen. Auf der anderen Seite spielen klassische Werbemittel bis heute eine wichtige Rolle. Doch welche Möglichkeiten gibt es für die Bedruckung mit dem Firmenlogo?

Die passenden Produkte auswählen

Natürlich ist es in einem ersten Schritt von Bedeutung, die passenden Produkte für das Marketing auszuwählen. Studien belegen, dass haptische Werbemittel bei einem sehr großen Teil der Verbraucher auf Anklang stoßen. Sofern Gegenstände ausgewählt werden, welche im Alltag einen Nutzen bieten, so werden diese immer wieder in den Alltag integriert. Für Firmen bedeutet dies eine günstige Möglichkeit, um das eigene Logo an prominenter Stelle zu platzieren. An und für sich kann damit die Chance verbunden sein, die eigenen Leistungen noch stärker in den Mittelpunkt der Wahrnehmung zu rücken. Von der Müslischale bis hin zum Kugelschreiber gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die hier abseits der modernen Methoden des Marketings ausgenutzt werden können.

Vorteile des Digitaldrucks

Das wohl wichtigste Verfahren ist für junge Gründer der digitale Druck. Dies liegt daran, dass bereits kleine und mittlere Auflage mit einem günstigen Stückpreis bearbeitet werden können. Um eine Kampagne im Vorfeld in kleinem Kreis zu testen, kann dieses Verfahren dadurch besonders lohnend zur Anwendung gebracht werden. Das Material selbst wird im Digitaldruck in einem einzigen Arbeitsschritt mehrfarbig gedruckt. Da dies alles digital ausgeführt werden kann, kommen nur geringe Kosten auf die Gründer zu.

Gleichsam erlaubt das Druckverfahren einer Spezialdruckerei, weitere Vorlieben und flexible Änderungen zu berücksichtigen. Diese Anpassungen stellen keine große Herausforderung dar. Zudem ist es möglich, sehr viele verschiedene Materialien mithilfe des Digitaldrucks zu bearbeiten. das Unternehmen Union Klischee bietet Digitaldruck für Werbematerialien an. Leistungen wie die Textilveredelung oder Fine Art Printing werden dabei ebenfalls offeriert.

Der Offsetdruck

In den vergangenen Jahrzehnten galt der Offsetdruck als ein sehr sauberes Verfahren, welches zu hochwertigen Ergebnissen führt. Doch der damit verbundene Aufwand, welcher durch den Einsatz kleiner und separater Druckplatten entsteht, ist besonders hoch. Das mehrstufige Verfahren lohnt sich aus diesem Grund vor allem bei größeren Auflagen.

Obwohl es in der Theorie möglich wäre, den Offsetdruck auch für die Bearbeitung von Werbematerial zum Einsatz zu bringen, so spricht in der Praxis doch einiges dagegen. Um ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erreichen, müssten sich die Gründer etwa direkt für eine hohe Auflage entscheiden. Damit geht jedoch das Risiko einher, dass die Produkte am Ende doch nicht den eigenen Erwartungen entsprechen. Aus diesen Gründen ist der Anteil des Offsetdrucks in den letzten Jahren Stück für Stück zurückgegangen, während die digitalen Verfahren weiter an Zulauf gewannen.

Die professionelle Beratung

Für Gründer, die noch über keinerlei Erfahrungen auf dem Gebiet der Bedruckung von Werbemitteln verfügen, ist es besonders wichtig, einen professionellen Partner an der Seite zu haben. Dieser kann dafür sorgen, dass die für das Marketing eingeplanten Mittel effizient eingesetzt werden können, um ein maximales Ergebnis zu erzielen. Wer ohne lange Überlegungen und ohne den kompetenten Partner an der Seite startet, läuft Gefahr, diesen wichtigen Vorteil zu verspielen.

Bedruckung von Werbematerialien: Welche Verfahren eignen sich?
1 (20%) 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT