Start Allgemein Bringen Sie durch einen kleinen Trick Abwechslung in Ihre Werbemailings

Bringen Sie durch einen kleinen Trick Abwechslung in Ihre Werbemailings

0
TEILEN

Bringen-Sie-durch-einen-kleinen-Trick-Abwechslung-in-Ihre-WerbemailingsÜberlegen Sie sich neue Werbestrategien, um Ihre Mailings so attraktiv zu gestalten, dass sie nicht gleich im nächsten Papierkorb landen. In unserem digitalen Zeitalter gibt es einige Möglichkeiten für Sie, sich von der Konkurrenz und dem täglichen Werbeeinerlei abzuheben. Verschicken Sie doch einfach mal wieder einen gedruckten Werbebrief anstatt der üblichen elektronischen Newsletter. Erhöhen Sie die Attraktivität Ihrer Webebotschaft mit einer Sondermarke, anstatt sie einfach durch die Frankiermaschine zu schicken.

Der Briefumschlag darf nicht durch Langeweile „überzeugen“

Der Briefumschlag ist das erste, was die Empfänger Ihrer Werbebotschaft zu sehen bekommen. Ist dieser unattraktiv und langweilig gestaltet, findet er umgehend seinen Weg in den nächsten Papierkorb. Die Empfänger Ihres Werbebriefes erwarten bei einem langweilig gestalteten Briefumschlag einen ähnlich uninteressanten Inhalt. Viele Unternehmen gestalten Ihre Werbebotschaften bunt und mit auffälligen Teasern, dabei würde schon eine attraktive Sondermarke auf dem Umschlag genügen, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Der Freistempler erledigt diese Aufgabe zwar viel schneller und ist eine bequeme Art, Zeit zu sparen. Ihre Kunden sollen sich Zeit nehmen, Ihre Werbebotschaft zu lesen, warum nehmen Sie sich umgekehrt nicht etwas Zeit für Ihre Kunden? Mit einer Sondermarke auf dem Umschlag sprechen Sie Ihre Kunden persönlich an, sie wissen, da hat sich jemand Zeit für sie genommen und darüber nachgedacht, wie er den Empfängern der Werbebotschaft eine Freude bereiten kann.

Ein Freistempler dagegen suggeriert eine Massenaktion, eine Werbebotschaft, die auch tausend andere Kunden erhalten haben. Mit einem Blick auf den Umschlag erfasst der Empfänger, dass er einer von vielen ist. Somit erwarten die einzelnen Adressaten Ihrer Werbung in uninteressantes Massenangebot, nicht jedoch eines, das auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Genau diesen Anschein sollten Sie mit Ihren Angeboten jedoch vermeiden, um Ihre Erfolgsquote zu erhöhen. Sie müssen Ihren Kunden suggerieren, dass sie einzigartig sind und das Angebot persönlich auf sie zugeschnitten ist. Die Sondermarken sind ein kleiner psychologischer Trick, der Ihre Kunden dazu bringt, sich individuell angesprochen zu fühlen. Fühlt sich der Adressat einer Werbebotschaft schon auf den ersten Blick persönlich angesprochen, wird er den Umschlag öffnen und den Inhalt auch tatsächlich positiv zur Kenntnis nehmen.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kunden

Sondermarken heben sich von den normalen Briefmarken ab und erhöhen die Attraktivität Ihres Werbebriefes, denn sie sind ein Eyecatcher, den Ihre Kunden bestimmt beachten. Die Abbildungen der normalen Briefmarken dagegen schaut sich kaum noch jemand an, da sie jeder kennt und sie sich nicht von der Masse abheben. Mit der Verwendung der Sondermarken entstehen Ihnen keine Mehrkosten, da Sie diese über den Business-Service der Deutschen Post im Abo frei Haus geliefert bekommen. Sie wählen zwischen unterschiedlichen Motiven aus und entscheiden sich, ob Sie selbst- oder nass klebende Briefmarken verwenden.

Fazit

Ihnen entstehen keine Mehrkosten und der geringe Mehraufwand, den das Kleben der Briefmarken erfordert, ist Ihren Einsatz wert, denn Sie werden sicherlich Ihre Responsequote steigern. Ihre Kunden sollen sich Zeit nehmen, Ihre Werbebotschaft zu lesen, also nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kunden. Geben Sie ihnen das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Wollen Sie sich von dem täglichen Werbeeinerlei Ihrer Mitbewerber abheben, gestalten Sie Ihre gedruckte Werbebotschaft interessant und beginnen Sie bereits mit dem Briefumschlag. Dieser vermittelt Ihrer Zielgruppe den ersten Eindruck Ihrer Werbebotschaft. Denken Sie daran, dass der erste Eindruck oft entscheidend ist. Misslingt dieser, gibt es keine zweite Chance. „Überzeugt“ Ihr Briefumschlag durch Langeweile, erwarten Ihre Kunden ein ebenso langweiliges Angebot. Geben Sie den Adressaten Ihrer Werbebriefe das Gefühl, ein auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu unterbreiten. Bringen Sie durch einen kleinen Trick Abwechslung in Ihre Werbemailings und verwenden Sie Sondermarken auf dem Umschlag, anstatt ihn durch die Frankiermaschine zu schicken. Vermeiden Sie auf jeden Fall den Eindruck einer massenhaft verschickten Werbebotschaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT