Start Allgemein Die Bedeutung des richtigen Bürostuhls für Gesundheit und Arbeitseffektivität

Die Bedeutung des richtigen Bürostuhls für Gesundheit und Arbeitseffektivität

0
TEILEN
richtig sitzen auf dem Bürostuhl

Auch wenn viele vielleicht das Gegenteil behaupten würden: Büroarbeit kann auch körperliche „Schwerstarbeit“ sein! Wer täglich mehrere Stunden auf einem Bürostuhl verbringen muss, beansprucht seinen Rücken nicht unerheblich. Ein passender, ergonomischer Bürostuhl sollte daher an jedem Schreibtisch Platz finden, um langfristige Schäden am Rücken zu vermeiden. Doch worauf sollte man bei der Auswahl eines entsprechenden Bürostuhls achten? Zunächst einmal ist die Bezeichnung „ergonomischer Bürostuhl“ nicht geschützt, bietet also keinen Anhaltspunkt zur wirklichen Orientierung. Dennoch gibt es gewisse Leitlinien an die man sich halten kann.

Chronische Rückenschmerzen als Zivilisationskrankheit

Leider wird die Bedeutung des Bürostuhls von vielen nicht erkannt und dem Stuhl daher wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das ist jedoch hinderlich für Körper und Geist. Ein guter Bürostuhl erfüllt zwei Funktionen: Zum einen dient er der Rückengesundheit, zum anderen steigert ein dynamisches Sitzen auch die Konzentrationsfähigkeit und somit die Produktivität. Angesichts der Tatsache, dass Rückenschmerzen mittlerweile eine sogenannte Zivilisationskrankheit geworden ist und etwa 1/3 aller 35 bis 50-Jährigen chronische Rückenschmerzen aufweisen, sollte dem Bürostuhl mehr Beachtung zukommen.

Dynamisches Sitzen

Schlechtes Sitzen führt zu Verspannungen und ermöglicht kein konzentriertes Arbeiten. Daher kommt es auch darauf an, wie man sitzt. Unter dynamischem Sitzen versteht man, dass die Sitzposition möglichst oft gewechselt wird um Ermüdungserscheinungen vorzubeugen und den Rücken insgesamt zu entlasten. Im Idealfall bleibt der Oberkörper dabei immer gerade, man variiert zwischen nach vorne geneigter Haltung, aufrechte Haltung und nach hinten gelehnte Haltung. Das dynamische Sitzen erfordert ein wenig Übung, sollte jedoch von jedem der lange sitzen muss beherrscht werden. Um den Anforderungen an das dynamische Sitzen gerecht zu werden sollte der Bürostuhl folgende Eigenschaften aufweisen:

• Die Rückenlehne muss neigbar und in verschiedenen Neigungsstufen arretierbar sein, im besten Fall verfügt der Stuhl über eine „dynamische Rückenlehne“.
• Die Rückenlehne sollte an die Form der Wirbelsäule angepasst sein.
• Die Rückenlehne sollte bis zu den Schultern reichen.
• Die Neigung der Sitzfläche sollte sich der Rückenlehne anpassen (Synchronmechanik).
• Die Sitzflächenvorderkante sollte sich beim zurücklehnen nicht merkbar anheben, die Füße sollten einen ständigen Bodenkontakt haben.
• Die Armlehnen sollten in Höhe und breite einstellbar sein.

Durch das dynamische Sitzen wird die Wirbelsäule entlastet und weiterhin eine Ermüdung des Körpers effektiv verhindert. Weiterhin sollte man auf regelmäßige Sitzpausen nicht verzichten um den Rücken optimal zu entlasten. Alle ein bis zwei Stunden sollte eine kleine Bewegungspause eingelegt werden. Hier hilft ein kleiner Rundgang oder aber auch diverse Rückenübungen.

Den richtigen Stuhl finden

Nicht jeder Bürostuhl ist für jeden gleich gut geeignet, im Gegenteil. Es kann immer nur individuell ermittelt werden, welcher Stuhl der richtige für die jeweilige Person ist. Zunächst einmal muss der Stuhl nach der Körperstatur der Person ausgewählt werden, die den Stuhl täglich benutzt. Auch die Tischhöhe muss hier berücksichtigt werden. Im besten Fall besteht die Möglichkeit, den jeweiligen Stuhl Probe zu sitzen um sich mit dem Sitzgefühl vertraut zu machen. Eine große Auswahl hochwertiger Bürostühle findet man unter dieser Adresse: https://buerostuhlshop.tv/.

Was ein guter Bürostuhl kosten darf, kann nicht pauschal beantwortet werden. Zwischen 100 und sogar mehreren tausend Euro kann man investieren. In jedem Fall lohnt es sich auf Qualität zu setzen, schließlich verbringt man täglich mehrere Stunden auf diesem Bürostuhl was ihn somit zu einem Arbeitsgerät macht. Man sollte darauf achten, dass die empfohlene Sitzdauer mindestens 8 Stunden beträgt, wenn man täglich auf diesem Stuhl arbeiten möchte. Bei günstigen Modellen sind es oft nur 2 oder 4 Stunden. Weiterhin sollte man folgende Aspekte bedenken:

• Passen die Rollen des Stuhls zur Härte des jeweiligen Fußbodens?
• Fühlen sich die Bezüge angenehm an und sind sie leicht zu reinigen?
• Die Hebel zur Einstellung des Stuhls sollten in jeder Sitzposition bequem zu erreichen sein.
• Der Stuhl sollte gültige Zertifikate (GS Siegel / DIN-Norm) aufweisen können.

Den Bürostuhl an die eigenen Bedürfnisse anpassen

Um auch den größten Nutzen aus dem Bürostuhl zu ziehen, muss er auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers eingestellt werden:

• Die Sitzhöhe sollte so eingestellt werden, dass Sitzvorderkante und Kniekehlen bei gerader Körperhaltung auf gleicher Höhe liegen.
• Ober- und Unterschenkel sollten mindestens einen Winkel von 90 Grad aufweisen.
• Der Rücken sollte oberhalb des Beckens besonders gestützt werden.

Wenn der Bürostuhl über Funktionen verfügt, die ein dynamisches Sitzen ermöglichen und man diesen auf die eigenen Bedürfnisse einstellt wird, liegen die optimalen Voraussetzungen für gesundes, ermüdungsfreies Arbeiten am Schreibtisch vor. So lässt sich die Gesundheit erhalten, Schreibtischarbeit wird erleichtert und Fehlhaltungen werden effektiv vermieden. Selbstverständlich ist der Bürostuhl allein jedoch kein Garant für Gesundheit und Beschwerdefreiheit, kann diese aber aktiv fördern bzw. gezielt entgegenwirken.

Die Bedeutung des richtigen Bürostuhls für Gesundheit und Arbeitseffektivität
Bewerte diesen Artikel doch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT