Start Allgemein Die passende Kleidung für jede Branche

Die passende Kleidung für jede Branche

0
TEILEN
Businesskleidung

Wer einen anderen Menschen kennenlernt, entscheidet innerhalb der ersten beiden Sekunden, ob er ihn als sympathisch und seriös empfindet oder nicht. Dieser erste Eindruck lässt sich später kaum mehr revidieren. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei die Kleidung des Gegenübers.

Besonders gilt das in der Geschäftswelt. In vielen Branchen herrschen noch immer Dresscodes, und wenn Sie sich an die nicht halten, verringern Sie Ihre Erfolgschancen bei Kundengesprächen und erheblich. Denn in dieser Umgebung sagt Ihre Kleidung viel über Ihren Status aus.

Passen Sie sich an Ihre Kunden an

Als Gründer haben Sie wahrscheinlich genug Erfahrung, um das selbst zu wissen, und wie Sie sich in Ihrer eigenen Branche adäquat kleiden, wissen Sie erst recht. Um sich und Ihr Unternehmen erfolgreich zu vermarkten, sollten Sie in dieser Hinsicht aber über den Tellerrand hinausschauen. Denn schließlich machen Kundengespräche einen großen Teil Ihrer Arbeit aus – besonders in der Anfangsphase, in der es darum geht, einen Kundenstamm zu akquirieren.

Wenn Sie es dabei schaffen, sich an den jeweiligen Dresscode anzupassen, kommt es mit Sicherheit häufiger zu Abschlüssen als wenn Sie wie ein Fremdkörper wirken. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie im Blaumann erscheinen, wenn Sie einen Termin bei einem Heizungsbauer haben, Sie können sich dabei aber legerer kleiden als wenn Sie bei einer Bank vorsprechen. Allgemein gilt: Ihre Kleidung sollte zunächst Ihre Branche repräsentieren, innerhalb der dort möglichen Bandbreite können Sie sich aber an Ihrem jeweiligen Kunden orientieren.

Damit Ihnen das gelingt, haben wir hier die Dresscodes einiger Branchen zusammengefasst, so dass Sie dort auf den ersten Blick als gleichwertiger Partner wahrgenommen werden.

Businesskleidung KravatteFinanzbranche

Hier herrscht nach wie vor ein sehr strenger Dresscode. Der Anzug, der in anderen Feldern schon weit zurückgedrängt worden ist, ist hier Pflicht. Schließlich erwarten Sie ja sicher auch selbst, dass jemand, dem Sie Ihr Geld anvertrauen, Vertrauenswürdigkeit, Kompetenz und Seriosität ausstrahlt – und das gelingt mit dem Klassiker unter den Business-Outfits am besten. Beachten Sie, dass die Farbe etwas über die Hierarchie aussagt – je dunkler, desto weiter oben. Schwarz ist ausschließlich der Chefetage vorbehalten. Eine gute Wahl ist dunkelblau.

Kreative Branchen

Wenn Sie einen Termin bei einer Werbeagentur oder einem ähnlichen Unternehmen haben, können Sie davon ausgehen, dass es dort wesentlich ungezwungener zugeht. Anzugträger werden Ihnen dort kaum begegnen. Stattdessen werden Hemd und Jackett mit Jeans kombiniert – der klassische Business Casual Look. Wenn Sie sich daran anpassen, strahlen Sie Seriosität aus, ohne übertrieben konservativ zu wirken.

IT-Branche

Hier ist es ähnlich wie in den kreativen Branchen. Der Mittelweg Business Casual ist auch hier der goldene. Statt einem klassischen Hemd können Sie aber auch einfach ein T-Shirt unter Ihr Jackett anziehen. Das muss nicht einmal einfarbig sein – im Gegenteil, mit einem zur Branche passenden Motiv können Sie sogar zusätzliche Sympathiepunkte sammeln.

Decken Sie sich mit verschiedenen Outfits ein

Wenn Sie Kontakt mit Kunden aus verschiedenen Branchen haben, brauchen Sie also einen relativ breit gefächerten Kleiderschrank, damit Sie sich an die verschiedenen Dresscodes anpassen können. Da Sie aber – besonders in der Anfangsphase – so wenig Geld wie möglich ausgeben wollen, sollten Sie nicht nur auf High-End-Produkte zurückgreifen. Viele Online-Händler haben sich auf die Bedürfnisse von Geschäftsleuten, die Outfits für verschiedene Anlässe brauchen, spezialisiert und bieten hochwertige Businessmode für verschiedene Branchen zu erschwinglichen Preisen an.  Auf dieser Website können Sie sich für alle Eventualitäten einkleiden, ohne dass das ein großes Loch in Ihren Geldbeutel reißt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT