Gruenderwelt Logo

Effektiver arbeiten und wertvolle Zeit auf Baustellen sparen

Zeit sparen auf dem Bau

In vielen Fällen wird auf Baustellen nicht effizient genug gearbeitet. Schlecht organisierte Arbeitsabläufe und fehlende Transparenz sind häufige Gründe für ein langsames Vorankommen des Bauprozesses. Auch die verwendeten Methoden und Produkte können einen entscheidenden Einfluss auf den Fortschritt des Bauvorhabens haben. Vor allem selbstständige Bauunternehmer müssen sehr viele Dinge gleichzeitig koordinieren. Telefonate, Angebote schreiben und einholen, Baustellen inspizieren, vorbereiten und schließlich – Arbeiten.

Darüber hinaus fallen Buchhalterische und andere bürokratische Tätigkeiten an, nicht zuletzt soll auch noch Freizeit für Familie und Freunde vorhanden sein. Um weniger Zeit aktiv auf der Baustelle verbringen zu müssen, kann man folgende Tipps befolgen und bestimmte Arbeitsweisen ändern.

Für ein strukturiertes Lager sorgen

Ordnung ist unerlässlich, wenn es darum geht Arbeitsabläufe schnell zu koordinieren und die benötigten Materialien jederzeit zur Hand zu haben. Mit einem sinnvoll strukturiertem Lager lässt sich konsequent vermeiden, dass keine Zeit mit der Suche nach bestimmten Utensilien, Geräten oder Maschinen verschwendet wird. Mit einer konsequent eingehaltenen Ordnung und Beschriftung des gesamten Lagerbestands wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter jederzeit finden, was sie benötigen. Digitale Warenwirtschaftssysteme können zudem dabei helfen, permanent einen Überblick über das Inventar zu behalten.

Simpel und effektiv: Alles protokollieren

Auf Baustellen können schon kleinere Unachtsamkeiten große Folgeschäden verursachen. Eine simple und dennoch oft nicht genutzte Möglichkeit Fehler zu vermeiden stellen Checklisten dar. So lassen sich alle Punkte nacheinander abhaken und die Tätigkeiten sind sauber protokolliert. Checklisten geben einem die notwendige Sicherheit, auch im Nachhinein zu überprüfen, ob alle Arbeitsschritte ausgeführt wurden. Darüber hinaus lässt sich mit Checklisten auch sicherstellen, dass Materialien oder Geräte zur entsprechenden Zeit auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Nichts ist ärgerlicher, als kostbare Zeit zu verlieren, wenn man nach einem langen Anfahrtsweg bemerkt, bestimmte Dinge vergessen zu haben.

Für die Vorbereitung der Baustelle sind Checklisten zudem nahezu unabdingbar, um Werkzeuge, Materialien und Geräte in der Reihenfolge der Arbeitsprozesse auf der Baustelle zu platzieren.

Alles transparent koordinieren

Nicht selten geht wertvolle Zeit auf einer Baustelle verloren, weil Mitarbeiter unsicher über die Arbeitsabläufe und ihre genauen Tätigkeiten sind. Ständige telefonische Rückfragen nerven nicht nur, sondern verzögern den gesamten Baufortschritt. Um dem entgegenzuwirken, ist es ratsam, alle relevanten Informationen auf der Baustelle auszuhängen. Wenn Ausführungspläne, Pflanzpläne etc. sowie das Baustellenleistungsverzeichnis, wichtige Adressen, Ansprechpartner etc. jederzeit auf der Baustelle verfügbar sind, erübrigen sich Verzögerungen, die mangelnder Information geschuldet sind.

Spezielle Unterputz-Produkte nutzen

Leitungen, Kabel oder Installationsrohre müssen auf nahezu jeder Baustelle verlegt und anschließend verputzt werden. Um sie einerseits zu schützen und andererseits „unsichtbar“ zu machen. Unterputz-Installationen sind in der Regel sehr zeitaufwändig und benötigen einer sorgfältigen vorhergehenden Planung. Dabei gilt es Normen und festgelegte Installationszonen einzuhalten, insbesondere bei Elektroinstallationen ist erhöhte Vorsicht geboten. Mit speziellen Unterputz-Installationen von Primo, lässt sich der Zeitaufwand deutlich verringern. Dafür ist vor allem der eigens entwickelte Primo Thermoschaum verantwortlich. Schwere Gipssäcke, Rührgeräte und Wassereimer gehören damit der Vergangenheit an, wenn es darum geht saubere und professionelle Ergebnisse zu erzielen. Weitere Informationen und eine Übersicht der Primo Produkte findet man im Primo Shop.

Auf vorgefertigte Bauelemente zurückgreifen

Vielen Bauunternehmern ist gar nicht bewusst, dass sich sowohl Zeit als auch Geld sparen lässt, wenn bestimmte Elemente von externen Unternehmen vorgefertigten lässt. Diese können dann auf der eigenen Baustelle montiert werden. Nicht nur ein Rohbau lässt sich auf diese Weise wesentlich schneller realisieren, sondern nahezu alle Bereiche von Fundament über Fassade, dem Dach bis zur Haustechnik.

Verzögerungen durch Unfallprävention minimieren

Nicht selten sind auch Unfälle für Verzögerungen im Bauprozess verantwortlich. Die Sicherheit auf der Baustelle zu verbessern und Unfälle zu vermeiden ist also eine sinnvolle Möglichkeit für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Zwar lässt sich kein Unfallrisiko zu hundert Prozent verringern, Sicherheitstraining und gegebenenfalls Schulungen können aber dabei helfen, das Bewusstsein zu schärfen und Unfälle zu vermeiden. Darüber hinaus versteht es sich von selbst, dass ausschließlich mit entsprechender Sicherheitsausrüstung auf der Baustelle gearbeitet werden darf.

Fazit

Ob privates Wohnhaus oder Gewerbeimmobilie: In der Regel werden immer kürzere Bauzeiten verlangt. Um diese auch einhalten zu können und möglichst effektiv zu arbeiten, lohnt es sich von den erwähnten Tipps Gebrauch zu machen. Eine genaue Planung ist letztendlich der Schlüssel zum Erfolg. Um möglichst genau planen zu können ist es unabdingbar, jederzeit einen Überblick über alle Vorgänge zu behalten und Aufgaben sinnvoll zu koordinieren. Durch die Verwendung moderner Produkte und Methoden lässt sich der zeitliche Aufwand auf Baustellen zusätzlich verringern.

magnifier
LUID - Die nächste Stufe für Dein Business
> 20 % Umsatzsteigerung
Bald startet die nächste Runde. Verpasse nicht den Start der kommenden LUID Runde.
Garantiert.
Jetzt mehr über LUID erfahren
Erfahre, was andere Teilnehmer sagen. - Keine Eintragung notwendig.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram