Start Allgemein Firmenkreditkarten im Geschäftsleben einsetzen

Firmenkreditkarten im Geschäftsleben einsetzen

0
TEILEN
Shopping mit Kreditkarte

Nicht nur Privatpersonen können in vielerlei Hinsicht von Kreditkarten profitieren, auch im Geschäftsbereich können Kreditkarten durch eine Vielzahl von Vorteilen punkten. Mitarbeiter sowie Unternehmensführer sind somit nicht nur in der Lage weltweit bargeldlos zu bezahlen, zahlreiche weitere Vorzüge machen Kreditkarten im Geschäftsleben zu einem bequemen Extra. Wie unterscheiden sich Firmenkreditkarten von regulären Kreditkarten?

Repräsentant des Unternehmens

Es gibt unzählige Situationen im Geschäftsleben, in denen eine Kreditkarte unabdingbar ist. Gerade auf Geschäftsreisen macht sich eine Kreditkarte in mehrfacher Hinsicht bezahlt. Als Geschäftsmann / Geschäftsfrau repräsentiert man nicht sich selbst, sondern meist das Unternehmen für welches man arbeitet. Nicht nur das Outfit oder der Firmenwagen verraten etwas über das Selbstverständnis des Unternehmens, auch die Kreditkarte kann dazu beitragen, wie das Unternehmen wahrgenommen wird. Je nach Branche und Stellung ist die Kreditkarte sogar ein offensichtliches Statussymbol.

Corporate-Kreditkarte oder Business Card?

Prinzipiell gibt es bei vielen Banken zwei Varianten von Firmenkreditkarten. Zum einen die sogenannten „Business Cards“ und zum anderen „Corporate-Kreditkarten“. Beide Karten werden geschäftlich genutzt, unterscheiden sich aber in nicht unwesentlichen Punkten. Business Cards werden häufig von kleinen bis mittleren Unternehmen oder Einzelunternehmern genutzt. Für die Nutzung dieser Karten fällt in der Regel eine kleine Nutzungsgebühr an. Corporate-Kreditkarten hingegen machen vor allem bei großen Unternehmen Sinn und bieten meist eine Vielzahl von Zusatzleistungen wie etwa Reiserücktrittsversicherungen oder Rabatte bei bestimmten Händlern. Insbesondere Unternehmen, welche Mitarbeiter häufig auf Geschäftsreisen schicken, sollten über die Vorteile von Corporate-Kreditkarten nachdenken. Die Vorteile und Nachteile der zwei Varianten im Überblick:

Business Card

+ Erhöht indirekt die Bargeldreserven des Unternehmens
+ Vereinfacht die Buchhaltung stark
+ Mitarbeiter sind flexibler
+ Mitarbeiter müssen nicht in Vorkasse gehen
+ Erhöht die Transparenz im Unternehmen
– Kosten entstehen auch bei Nicht-Nutzung der Karte

Corporate Kreditkarte

+ Erhöht ebenfalls indirekt Bargeldreserven des Unternehmens
+ Vereinfacht die Buchhaltung stark
+ Mitarbeiter sind immer zahlungsfähig (insbesondere auf Geschäftsreisen)
+ Zusatzleistungen und Bonusprogramme
+ Erhöht die Transparenz im Unternehmen
+ Individuelle Konditionen nutzbar
– Es entstehen Fixkosten

Fazit: Selbstständige haben fast genauso gute Optionen wie andere Verbraucher auch

Als Selbstständiger muss man nicht auf die Nutzung einer Kreditkarte verzichten. Zahlreiche Anbieter haben inzwischen sogar gebührenfreie Kreditkarten in ihrem Programm. Für diese Kreditkarten fällt weder eine Jahresgebühr an, noch sind andere versteckten Kosten enthalten. Es lohnt sich dennoch, die einzelnen Anbieter auf ihre individuellen Konditionen und Vertragsbedingungen hin zu überprüfen. Um die für das jeweilige Unternehmen am besten passende Kreditkarte zu finden, ist es notwendig bzw. sinnvoll, einen Vergleich der unterschiedlichen Anbieter durchzuführen. Manche Anbieter fordern eine pauschale Gebühr für die Nutzung der Kreditkartenm andere knüpfen den Jahresumsatz an die Gebühr. Durch das Gegenüberstellen der einzelnen Leistungen und Konditionen kann man schnell das am besten passende Angebot herausfiltern und so unnötige Kosten vermeiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT