Start Allgemein Investieren Sie jetzt – Kredit in der Niedrigzinsphase besonders lohnend

Investieren Sie jetzt – Kredit in der Niedrigzinsphase besonders lohnend

0
TEILEN
Kredit in der Niedrigzinsphase

(ANZEIGE) Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, eine Geschäftsidee in die Tat umzusetzen oder ein bestehendes Geschäft zu erweitern und dafür eine Finanzierung benötigen, ist jetzt ein guter Zeitpunkt. Die Zinsen auf dem Markt sind aktuell besonders niedrig, was sich auch auf die Konditionen für einen Geschäftskredit oder für einen Privatkredit auswirken kann.

Kredit für Selbstständige und Freiberufler

In den allermeisten Fällen ist es unabdingbar, dass ein Kredit zur Finanzierung der Selbstständigkeit aufgenommen wird. Nur wenn so viel Eigenkapital vorhanden ist, dass die Kosten für die Start in die Selbstständigkeit damit gedeckt werden können, ist es unter Umständen möglich, auf einen Kredit zu verzichten. Diese Vorgehensweise ist aber nicht immer empfehlenswert – vor allem nicht, wenn die Zinsen für einen Kredit niedrig sind.

Die Höhe der Kreditraten wird maßgeblich durch die Höhe der Zinsen beeinflusst. Sind die Zinsen niedrig, müssen Sie deutlich weniger Kapital zurückzahlen. Dies kann zu niedrigeren Kreditraten oder zu einer Verkürzung der Laufzeit führen.

Aus diesem Grunde lohnt es sich aktuell, über eine Finanzierung per Kredit nachzudenken.

Voraussetzungen für einen Kredit

Wer einen Kredit in Deutschland aufnehmen möchte, muss über genügend Sicherheiten verfügen. In diesem Zusammenhang spielt sowohl die Tragfähigkeit der Geschäftsidee als auch die Schufa Auskunft eine wichtige Rolle. Sollten Sie bereits selbstständig sein, wird die Bank selbstverständlich ein Auge darauf werfen, wie sich Ihr Geschäft bisher entwickelt hat. Das Gleiche gilt auch, wenn Sie eine freiberufliche Tätigkeit ausüben. Auf ein festes Gehalt wie ein Angestellter können Sie als Selbstständiger in der Regel nicht zurückgreifen, es sei denn, Sie üben Ihre Tätigkeit nur nebenberuflich aus.

Neuen Kredit aufnehmen oder Kredite zusammenfassen

Haben Sie bereits einen Kredit aufgenommen und zahlen dafür regelmäßige monatliche Raten, kann es sich in Zeiten niedriger Zinsen lohnen, über eine Ablösung oder eine Umschuldung nachzudenken. Diese Umschuldung kann auch mit der Aufnahme von zusätzlichem Kapital verbunden sein. Bei Bedarf ist es auch möglich, mehrere Kredite zu einem einzigen neuen Kredit zusammenzufassen. Dazu können Sie auch einen Dispokredit oder einen Kontokorrentkredit mit einbeziehen. Das Konto wird so wieder ausgeglichen. Nach der Umschuldung müssen Sie nur noch eine Kreditrate an eine Stelle zahlen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass unter Umständen Vorfälligkeitsentschädigungen für die Ablösung alter Kredite berechnet werden können. Sie können die Zinsersparnis durch einen neuen Kredit wieder schmälern.

Kreditvergleich und Beratung

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie sich einen Überblick über die aktuellen Zinsen verschaffen und mehrere Kredite vergleichen. Ein guter Ansprechpartner für Existenzgründer, Gewerbetreibende und Freiberufler kann die Deutsche Bank sein.

Unter https://www.deutsche-bank.de/pfb/content/pk-investments-investmentfinder.html können Sie sich im Voraus ausführlich informieren. Hier finden Sie wichtige Informationen die Sie als angehender oder bereits aktiver Selbstständiger benötigen. Anschließend können Sie eine persönliche Beratung bei einer Filiale in Ihrer Nähe in Anspruch nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT