Start Allgemein Möglichkeiten und Grenzen der Suchmaschinenoptimierung

Möglichkeiten und Grenzen der Suchmaschinenoptimierung

0
TEILEN
SEO - Suchmaschinenoptimierung
SEO besteht aus vielen Bausteinen, was manchmal verwirrend sein kann.

Die ersten Schritte sind gemacht, die Gründung ist schon etwas weiter fortgeschritten. Jetzt wäre es an der Zeit, Kunden zu akquirieren und Aufträge zu generieren. Mit dem Internet ist vieles einfacher geworden. Online Werbung ist kostengünstig und unkompliziert zu erstellen. Dennoch ist es nicht so leicht, dauerhaft neue Kunden zu gewinnen und immer wieder Aufträge an Land zu ziehen. Eine Unternehmensgründung ist eine zeitintensive Unternehmung. Gerade am Anfang schwirrt der Kopf mit all den Dingen, die zu erledigen sind. Hinzu kommt, dass aus allen Ecken neue Begriffe auftauchen und plötzlich noch zusätzlich den Verstand beanspruchen. Da müssen dann plötzlich SEO, SEM, PPC und Sales Funnel berücksichtigt werden.

Information-Overkill – und das Gehirn schaltet ab

Plötzlich geht gar nichts mehr. Die vielen Informationen verursachen einen Information-Overkill und es folgt eine Starre – wie das Kaninchen beim Anblick der Schlange. Unfähig etwas zu tun oder zu entscheiden ist die Folge, wenn einfach nicht klar ist, was die nächsten Schritte sein sollen. Damit verlieren Gründer viel Zeit. Aber gerade im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist der Faktor Zeit ein wesentlicher.

Warum Suchmaschinenoptimierung wichtig ist

Lange Zeit war SEO der Heilige Gral im Internetgeschäft. Aber ist das überhaupt noch zeitgemäß? Oder können sich Gründer das gleich sparen? Um das zu klären, ist es zunächst notwendig zu wissen, was Suchmaschinenoptimierung überhaupt ist. Wer einen typischen Suchmaschinenoptimierer fragt, bekommt als Antwort: für bessere Rankings. Mit Rankings sind die Platzierungen in den Suchmaschinen gemeint, meist bei Google. Aber diese Antwort greift etwas kurz. Es müsste heißen: Ziel sind bessere Rankings für die relevanten Suchwörter zum jeweiligen Unternehmen. Das greift aber immer noch zu kurz. Die Antwort von Kaufleuten lautet: Ziel ist es neue Kunden zu gewinnen und Aufträge zu generieren. Je nach Sichtweise sind beide Antworten richtig. Für einen Unternehmensgründer sind die Rankings schön und gut. Allerdings bringen sie nur etwas, wenn sie zu mehr Leads, mehr Kunden und mehr Aufträgen führen. Unter blue-seo.de gibt es wertvolle Tipps, was insbesondere Gründer mit einer guten Suchmaschinenoptimierung erreichen können und was dabei alles zu beachten ist.

Platzierung
Der moderne Marketing-Mix ist um weitere Elemente erweitert.

SEO gehört zum Marketing-Mix

Früher haben Unternehmen Anzeigen geschaltet, Plakate geklebt oder Werbepost verschickt. Bei der klassischen Werbung war und ist es wichtig, mit regelmäßigen Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. Das Gleiche gilt für die Suchmaschinenoptimierung. Es ist eine langfristige Strategie, in die Unternehmen regelmäßig Zeit und Geld investieren müssen, um den langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Einmal ein paar Backlinks kaufen und dann rollt der Rubel, das gilt schon lange nicht mehr. SEO ist Teil des Marketing-Mixes, denn ohne Werbung geht es einfach nicht. Um herauszufinden, wie wirkungsvoll SEO ist, ist es notwendig, die Wirkung der Suchmaschinenoptimierung und anderer Werbemaßnahmen miteinander zu vergleichen. Welche Bestandteile der Marketing-Mix genau beinhaltet und worauf es dabei ankommt, erklärt bwl-wissen.net.

Frage Nummer 1 an SEO-Experten

Wer sich mit SEO etwas näher beschäftigt, kennt wahrscheinlich die am häufigsten an Fachleute und Agenturen gestellte Frage. Sie lautet: „Können Sie mich auf Platz 1 bringen?“ Die Antwort auf diese Frage ist ein klares und eindeutiges Ja. Voraussetzung ist, dass der Unternehmer bereit ist, ausreichend Zeit und Geld zu investieren. Diese Antwort ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Der wichtigste und eigentlich erste Schritt ist eine Keyword-Strategie und dazu ist es notwendig, erst einmal alle relevanten Keywords wirklich zu kennen oder herauszufinden.

Die Reihenfolge ist wichtig

Eine gute Keyword-Strategie beinhaltet die Auswahl der richtigen Keywords. Daraus lassen sich Long-Tail-Keyword-Strategien entwickeln und entsprechende Content-Strategien ableiten. Es macht gerade den Eindruck, als wären Berechnung und Planung wichtig im Zusammenhang mit SEO. Dieser Eindruck ist vollkommen korrekt. Erfolg ist planbar. Dabei ist es wichtig frühzeitig anzufangen und die entsprechenden Maßnahmen rechtzeitig durchzuführen. Das ist die Crux bei den meisten Projekten. Denn die meisten Gründer haben eine andere Reihenfolge:

  • Geschäftsidee entwickeln
  • Projekt umsetzen
  • Webseite erstellen
  • Keywords suchen

Viele werden jetzt denken: Was ist daran falsch? Wer bereits ein bestehendes Geschäft hat, und das Geschäft auf das Internet ausweiten möchte, fährt damit bestimmt richtig. Wer schon direkt im Internet startet, muss sich schon vor der Erstellung der Webseite über seine Keywords im Klaren sein und den Content konsequent auf diese Begriffe ausrichten.

Was darf eine gute Platzierung kosten?

Der Wert einer guten Platzierung hängt direkt mit dem Wert zusammen, den ein neuer Kunde oder ein neuer Auftrag für ein Unternehmen hat, sowie mit der stärke des Wettbewerbs. So kann ein Kunde für einen Verbrauchsartikel-Shop mehrere 100 Euro wert sein, weil beispielsweise Stammkunden über viele Jahre regelmäßig bestellen. Da es zur unternehmerischen Realität gehört, dass nicht alle Kunden Stammkunden werden oder Kunden zu einem anderen Anbieter wechseln, ist es wichtig, mit SEO am Ball zu bleiben und das nicht dem Zufall zu überlassen. Wer sich zu wenig darum kümmert, bringt sein Unternehmen in Gefahr.

Suchmaschinen Ranking
Das Ranking in den Suchmaschinen ist wichtig, allerdings nicht um jeden Preis.

SEO kann auch problematisch werden

SEO besteht aus vielen verschiedenen Bausteinen. Beispielsweise aus OnSite- und Offsite-Optimierungen wie auf rrzl.uni-koeln.de nachzulesen ist. Dabei kommt nicht nur die Gefahr auf, sich zu verzetteln. Durch notwendige Analysen können die Kosten schnell in die Höhe schnellen, ohne auch nur einen neuen Kunden zu gewinnen. Das Problem dabei ist, dass heute alle SEO machen. Wer hier exzellent sein will, muss manchmal tief in die Tasche greifen. Aber es gibt auch noch andere Herausforderungen zu meistern. Grundlage von SEO ist es, seine Kunden und dessen Bedürfnisse gut zu kennen, am besten besser als sie es selbst tun. Dabei ist der am besten analysierte Kunde, genau der, der schon einen Kauf getätigt hat. Ein weiteres Problem stellen innovative Produkte dar, die die Zielgruppe noch gar nicht wahrnimmt. Sie wissen dann in der Regel auch nicht, wonach sie suchen müssen.

Möglichkeiten und Grenzen der Suchmaschinenoptimierung
Bewerte diesen Artikel doch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT