Gruenderwelt Logo

Onlineshop gründen: Das müssen Sie beachten

Onlineshop

Onlineshops boomen! E-Commerce ist eine stark wachsende Branche. Gerade für Nischenprodukte ist ein Webshop ideal, da sich immer weniger Laufkundschaft für lokale Läden findet. Die Kunden suchen gezielt im Internet und sind dankbar, wenn sie in einem übersichtlichen und funktionalen Onlineshop sofort bestellen können. Hier lesen Sie, was Sie vor dem Gründen eines Onlineshops wissen müssen.

Das Gründen eines Onlineshops ist eine Sache der Persönlichkeit

Zunächst hilft ein ehrlicher Blick auf sich selbst: Bringen Sie die richtigen Voraussetzungen mit, um einen erfolgreichen Webshop zu gründen? Beantworten Sie sich diese Fragen:

  • Wieviel Erfahrung habe ich im Bereich Online-Business? Welche unternehmerischen Kenntnisse bringe ich mit? Weiß ich über Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinen-Werbung (SEA) Bescheid?
  • Kenne ich die administrativen und rechtlichen Voraussetzungen?
  • Was weiß ich bereits über Online-Marketing, Content Creation, Webdesign und Co.? Habe ich Kontakt zu Experten oder Agenturen, die mir bei diesen Themen weiterhelfen können?
  • Wie gut kenne ich die Produkte, die ich vertreiben will, sowie den betreffenden Markt?

Natürlich können Sie nie alles wissen. Aber Sie sollten die Bereitschaft, stetig dazuzulernen, ebenso mitbringen wie solide unternehmerische Kenntnisse. Dank einfacher Baukastensysteme wie Shopware oder WooCommerce ist es für das Gründen eines Onlineshops nicht unbedingt notwendig, ein Ass im Web Development zu sein. Zumindest über grundlegende Kenntnisse im technischen oder Onlinebereich sollten Sie aber verfügen.

Onlineshop-Gründung: organisatorische Fragen klären

Neben Startkapital benötigen Sie natürlich die Produkte oder Dienstleistungen, die Sie verkaufen möchten. Wie der Onlineshop am Ende aussieht, wird entscheidend von Ihrem Geschäftsmodell geprägt. Für verschiedene Geschäftskonzepte bieten sich unterschiedliche Webshop-Lösungen an:

Lagerung und Logistik

Seien Sie achtsam: Ihr Webshop muss zwingend zu Ihrer Lieferkette passen. Sonst kann es schnell zu Lieferausfällen, Überbuchungen und weiteren organisatorischen Problemen kommen. Der Aspekt der Logistik wird beim Gründen eines Onlineshops häufig übersehen. Dabei baut sich ein Webshop bei der Just-in-Time-Produktion anders auf, als wenn Sie Dropshipping betreiben oder ein großes Warenlager verwalten. Für viele Einzelhändler hat sich der Multi-Channel-Handel bewährt, wo Sie sowohl off- als auch online verkaufen.

Bezahlung

Zur Lieferkette gehört auch ein unkomplizierter Bezahlprozess. Kunden springen nicht selten kurz vorm Kaufabschluss ab, weil ihre bevorzugte Zahlungsart nicht angeboten wird. Machen Sie es den Käufern so einfach wie möglich und bieten Sie die geläufigsten Bezahlmethoden an, darunter: Rechnung, Nachnahme, Lastschrift, Vorkasse, Kreditkarte und E-Payment, zum Beispiel PayPal und Klarna.

Der eigene Onlineshop: auf Nummer rechtssicher gehen!

Als Onlineshop-Gründer sollten Sie sich rechtlich umfassend absichern. Zwar darf jeder, der ein Gewerbe anmelden kann, auch einen Webshop betreiben. Doch vor bösen Überraschungen wie einer Abmahnung schützt das noch lange nicht. Halten Sie sich daher zu allen Rechts- und Versicherungsthemen im Onlinehandel auf dem Laufenden. Handelskammern, Branchenverbände und Blogs bieten verlässliche Informationen, die Ihnen wirklich weiterhelfen. Suchen Sie eine Beratung auf und vernetzen Sie sich mit anderen Onlinehändlern.

Webshop-Gründung: Erfolg mit Konzept

Die Zeiten der Generalisten, die „einfach alles“ anbieten, ist vorbei. Heute geht es darum, eine erfolgsversprechende Nische zu finden und ihre spezielle Zielgruppe zu bedienen. Vielleicht können Sie die gute Idee eines stationären Ladens umsetzen, dem aber die Laufkundschaft fehlt? Haben Sie Ihren Markt gefunden, geht es an die Planung. Stellen Sie dazu einen ausführlichen Businessplan auf. Mit diesem arbeiten Sie sich durch alle wichtigen Vorabüberlegungen wie die Markt- und Konkurrenzanalyse, die Definition der Zielgruppe oder die Beschaffung von finanziellen Ressourcen. Der Businessplan ist sowohl die Entscheidungsgrundlage für Investoren und Ämter als auch Ihr Fahrplan für die Onlineshop-Gründung.

magnifier
LUID - Die nächste Stufe für Dein Business
> 20 % Umsatzsteigerung
Bald startet die nächste Runde. Verpasse nicht den Start der kommenden LUID Runde.
Garantiert.
Jetzt mehr über LUID erfahren
Erfahre, was andere Teilnehmer sagen. - Keine Eintragung notwendig.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram