Start Allgemein So nutzen Sie die Retrofinanzierung richtig

So nutzen Sie die Retrofinanzierung richtig

0
TEILEN

So nutzen Sie die Retrofinanzierung richtigWenn es um eine Neuanschaffung, eine Unternehmensvergrößerung oder größere Investitionen geht, lohnt es sich, die Art der Finanzierung abzuwägen. Nicht immer sind Kredite der klassischen Kapitalgeber wie der Banken die beste Möglichkeit. Viele Unternehmen aus dem Mittelstand und der Industrie müssen in innovative und teure Technologien investieren, um am Markt bestehen zu können. Moderne Technologien ermöglichen den Unternehmen eine effizienzsteigernde Kundenorientierung und die Einsparung von Energiekosten, die die Betriebsproduktivität maßgeblich steigern. Da die Mittel für Neuanschaffungen und Modernisierungen oft knapp bemessen sind, gewinnen alternative Finanzierungsmethoden zunehmend an Bedeutung, die sich hinsichtlich des Finanzierungszeitraums und den Finanzierungskonditionen an das jeweilige Unternehmen als Kreditnehmer anpassen. Mögliche Wartungen und Upgrades kann dieses Finanzierungsmodell auf Wunsch von Anfang an berücksichtigen.

Denken Sie über die alternative Fremdfinanzierung Retrofit-Finanzierung nach

Die klassischen Finanzierungsinstrumente wie Bankkredite sind hinsichtlich ihrer Ausgestaltung und ihren Konditionen nicht immer die beste Methode, Fremdkapital zu beschaffen. Die Verwaltungskosten und Zinsen sind häufig hoch und die Flexibilität in Sachen Rückzahlung eher gering. Außerdem müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um in den Genuss eines Darlehens zu kommen. Unter diesen Bedingungen sind Sie als Unternehmer nur sehr eingeschränkt in der Lage, eine adäquate und langfristige Fremdfinanzierung zu realisieren.

Retrofit bietet sich als Alternative an

Diese noch relativ unbekannte Methode der Fremdfinanzierung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie wird auch als Anlagenfinanzierung bezeichnet. Sie kombiniert die Vorteile eines klassischen Mietkaufs mit der Anwendung auf Investitions- und Anlagegüter. Das Grundprinzip ist einfach und kundenorientiert. Das kreditgebende Institut bewertet Ihre zu finanzierenden Anlage- und Investitionsgüter. Dies sind nicht immer Neuanschaffungen, sondern auch die Maschinen, die bereits seit längerer Zeit in Ihrem Unternehmen sind und einer Modernisierung bedürfen. Fällt die Prognose positiv aus, kauft das Institut die zu finanzierenden Güter und vermietet sie anschließend an Sie als Unternehmer und Kreditnehmer zurück. Mit dieser Finanzierungsgrundlage sind Sie nicht gezwungen, ältere Maschinen gegen teurere Neuanschaffungen auszutauschen, sondern modernisieren sie kostengünstig. Die Kosten für die Modernisierung und Nutzung begleichen Sie durch die Leasingraten. Die Einsparungen, die Sie durch Retrofit und Effizienzsteigerung erreichen, decken Ihre Leasingkosten. Retrofit-Finanzierung ermöglicht Ihnen, Modernisierungen an den anzuschaffenden Gütern durchzuführen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit einer Zusatzfinanzierung. Retrofit-Finanzierungen zeichnen sich durch ein maximales Maß an Flexibilität auf der Grundlage gut planbarer Kosten aus, da zusätzliche Kosten und Nachfinanzierungen ausgeschlossen sind.

Vorausschauende Planung als Sprungbrett in eine innovative Zukunft

Diese innovative Fremdfinanzierung bietet Ihnen die Möglichkeit, auf qualitativ hochwertige Investitions- und Anlagegüter zu setzen, ohne aus Kostengründen Einschränkungen vornehmen zu müssen. Diese Finanzierungsart trägt zur Qualitätssteigerung und der kundenfreundlichen Ausrichtung Ihres Unternehmens bei und steigert Ihre Liquidität und damit Ihr Rating bei weiteren potentiellen Kapitalgebern. Durch Ihre günstige Ausgangslage stellen Sie Ihre Produkte kostengünstiger her und bieten Ihren Kunden ein breiter aufgestelltes Angebot zu günstigen Konditionen an. Ganz nebenbei steigern Sie Ihren Absatz. Die Retrofit-Finanzierung ist ein Sprungbrett für künftige Investitionen und Finanzplanungen. Mit vorausschauender Planung handeln Sie klüger.

Fazit

Die Retrofit-Finanzierung bietet Ihnen als Unternehmer die Möglichkeit, effizient und flexibel in Ihre Anlage- und Investitionsgüter zu investieren. Sie modernisieren kostengünstig Ihren vorhandenen Maschinenpark und/oder schaffen parallel zu dieser Modernisierung neue Anlagegüter an. Der Finanzdienstleister, der Ihnen bei Ihrer Finanzierungsstrategie zur Seite steht, kauft Ihnen die vorhandenen Anlagegüter ab. Anschließend leasen Sie die von Ihnen veräußerten Maschinen von Ihrem Kapitalgeber. Auch Neuanschaffungen können Sie durch Retrofit finanzieren. Ihr Finanzpartner prüft die neu anzuschaffenden Maschinen (Investitionsgüter), kauft diese und least sie anschließend an Sie auf der Grundlage desselben Finanzierungmodells wie die von Ihnen veräußerten Maschinen aus Ihrem Maschinenpark (Anlagegüter).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT