Gruenderwelt Logo

Technische Übersetzungen von Spezialisten – so findet man den passenden Übersetzer

Übersetzungen

Die Welt ist geschrumpft, zumindest wenn es um den weltweiten Handel geht. Deutschland lag im vergangenen Jahr hinter China und den USA auf Platz 3 im Ranking der größten Exportländer weltweit. Der Wert der Waren, die von Deutschland exportiert wurden, betrug rund 1,38 Billionen US-Dollar. Doch nicht nur Großkonzerne treiben weltweit Handel, dank Internet sind auch kleine und mittelständische Betriebe im länderübergreifenden Geschäftsnetzwerk zu finden.

Sie haben aber oft ein Problem: Sie haben keine eigene Abteilung für technische Übersetzungen. Doch gerade in technischen Details müssen alle Dokumente perfekt sein. Fehler können zum Fiasko werden. An dieser Stelle kommen professionelle Übersetzungsbüro für technische Übersetzungen ins Spiel. Doch wie man den passenden Profi?

Was versteht man unter “technischen Übersetzungen”?

Technische Übersetzungen kommen hauptsächlich im industriellen Bereich vor. Darunter fallen Bedienungs- oder Montageanleitungen, Schaltpläne oder Prüfberichte, EU- oder EG-Konformitätserklärungen und Dokumente zur Risikobewertung, nur um ein paar Beispiele zu nennen.

Warum einen Spezialisten für technische Übersetzungen engagieren?

Natürlich kann man jemanden aus seinem Unternehmen abstellen, der die Übersetzungen durchführen soll. Aber gerade, wenn es dann um die Fachtermini geht, reichen die Fremdsprachenkenntnisse meist nicht mehr aus. Jeder hat schon mal eine unprofessionelle Gebrauchsanweisung gelesen und dabei vermutlich gelacht. Doch aus Unternehmenssicht ist das fatal. Gerade unprofessionelle Übersetzungen vermitteln den Eindruck, dass auch die Qualität des Produkts oder der Dienstleistung mangelhaft ist. Im schlimmsten Fall kann es durch ungenau übersetzte Montageanleitungen etwa, zu Unfällen oder große materielle Schäden kommen. Daher ist eine technische Übersetzung von Spezialisten unabdingbar.

Woran erkennt man einen guten Übersetzer?

Ein guter Übersetzer übersetzt nur in seine Landessprache. Im besten Fall wohnt er sogar in diesem Land, sodass er auch die aktuellen Fachbegriffe und Redewendungen beherrscht. Er sollte zudem über Erfahrung verfügen, damit er auch den richtigen Ton des Dokuments wiedergeben kann. Dazu gehört ebenso, dass ein professioneller Übersetzer auch die Landeskultur kennt und dies bei seiner Arbeit berücksichtigt.

Ein professionelles Übersetzungsbüro engagieren, oder lieber einen Freelancer?

Freelancer

Wer “technischer Übersetzer” in die Suchmaschine eintippt, der bekommt auch viele Angebote von Freelancern angezeigt. In der Regel bieten sie Übersetzungen zu einem günstigeren Satz an. Doch das Problem: Niemand kann die Qualität der Übersetzungen kontrollieren. Man muss sich auf die Aussagen des Freelancers bezüglich seiner Sprachkenntnisse verlassen. Bekommt man vielleicht schließlich vom Kunden ein Feedback, dass die technischen Übersetzungen nicht korrekt sind, ist es bereits zu spät.

Professionelle Übersetzungsbüros

Professionelle Übersetzungsbüros haben in der Regel ein weltweites Netzwerk an technischen Übersetzern. So können sie auch kurzfristig komplexe Aufträge annehmen und umsetzen. Zudem sind hier die Qualifikationen der Übersetzer geprüft. Diese übersetzen alle in ihre Muttersprache und sind auch mit den Dialekten vertraut.

Da in Übersetzungsbüros schon bei der Einstellung auch nach der entsprechenden fachlichen Qualifikation gefragt wird, kann der Auftraggeber sicher, sein, dass sein Dokument von einem Übersetzer bearbeitet wird, der auch über die Kenntnisse im Fachbereich verfügt und die technischen Begriffe kennt.

Kosten- und Zeitkalkulation

Auch bei diesen beiden Faktoren kann ein professionelles Übersetzungsbüro für technische Dokumente punkten.

Da diese Organisationen über ein sehr großes Netzwerk verfügen, können sie jederzeit, auch kurzfristig, auf technische Übersetzer in der ganzen Welt zurückgreifen. Selbst für außergewöhnliche Sprachen und Dialekte. Anfrage und Aufträge werden über E-Mail abgewickelt, das spart zusätzlich Zeit. Zur Orientierung: Bei einem Text unter 1000 Wörter beträgt die Bearbeitungszeit im Durchschnitt zwei Werktage.

Gut aufgestellte Übersetzungsbüros arbeiten auch mit Softwarelösungen, die immer wiederkehrende Übersetzungspassagen automatisch erkennen und dort bereits erstellte Übersetzungen einfügen. Das spart dem Kunden Zeit und Geld. Heikle Textsegment werden dann wieder direkt vom Übersetzer bearbeitet. So entsteht eine gute Gesamtlösung, die zeitnah weitergegeben werden kann.

Fazit

Die Investition in einen professionellen technischen Übersetzer lohnt sich. Nur so kann man die gute Qualität der gelieferten Produkte auch mit professionellen Begleitdokumenten unterstreichen. Das gehört auch zu gutem Marketing, schließlich stärkt man so den guten Ruf seines Unternehmens.  Technische Übersetzungen von Spezialisten aus Übersetzungsbüros garantieren, dass auch die Fachbegriffe passend übersetzt werden und die Dokumente auch den richtigen Ton beim Kunden treffen.

magnifier
LUID - Die nächste Stufe für Dein Business
> 20 % Umsatzsteigerung
Bald startet die nächste Runde. Verpasse nicht den Start der kommenden LUID Runde.
Garantiert.
Jetzt mehr über LUID erfahren
Erfahre, was andere Teilnehmer sagen. - Keine Eintragung notwendig.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram