Start Allgemein Überbrückungskredite für Selbstständige – kurzfristige finanzielle Engpässe überstehen

Überbrückungskredite für Selbstständige – kurzfristige finanzielle Engpässe überstehen

0
TEILEN
Überbrückungskredit

Wenn Selbstständige in finanzielle Engpässe geraten, dann kann es mitunter sehr schwierig sein, diesen Engpass schnell und ohne all zu viel Bürokratie und Kosten zu überbrücken. Banken verweigern Selbstständigen oft einen Kredit aufgrund mangelnder Bonität. Insbesondere Gründer haben so gut wie keine Chance einen Kredit bei einer Bank zu erhalten. Negative Schufa-Einträge sind ein weiterer Aspekt, der Selbstständigen einen Kredit unmöglich macht. Es gibt jedoch Alternativen zu regulären Bankkrediten.

Im Leben eines Selbstständigen können immer wieder Situationen eintreten, die zu einem vorübergehenden finanziellen Engpass führen. Beispielsweise wenn Kunden ihren Zahlungen nicht oder nicht pünktlich hinterherkommen, wenn Umsätze aufgrund schlechter Auftragslage eine gewisse Zeit ausbleiben oder weil die Betriebskosten zu hoch sind. Die Unwägbarkeiten der Selbstständigkeit treffen die oft überraschend. Wenn in einer solchen Situation nicht schnell und unproblematisch auf Fremdkapital zurückgegriffen werden kann, ist das Unternehmen ernsthaft bedroht.

Ohne Sicherheiten schlechte Chancen

Solange die Bilanzen gut aussehen und ein gewisses Alter aufweisen, ist es nicht schwierig einen Kredit zu erhalten. Doch wer einen Kredit nicht für eine Investition benötigt, sondern um einen Engpass zu überbrücken, kann diese meist nicht vorweisen. Auch Gründer, welche ihr Geschäftsmodell bislang noch nicht unter Beweis stellen konnten und dennoch dringend auf Investitionskredite angewiesen sind haben keine großen Chancen bei der Kreditvergabe.

Meist bleiben hier nur zwei Möglichkeiten: Entweder man findet einen Bürgen, der im Falle eines Kreditausfalls haftet oder man kann Sicherheiten (etwa Immobilien oder teure Betriebsmaschinen) nachweisen.

Negativer Schufa-Eintrag verringert die Chancen

Besonders schwer wird es für Selbstständige dann, wenn sie über einen negativen Schufa-Eintrag verfügen. Dieser muss nicht immer gerechtfertigt sein, fehlerhafte Eintragungen sind nicht selten. Daher lohnt es sich in jedem Fall die kostenlose Schufa Selbstauskunft in Anspruch zu nehmen, um sich Gewissheit zu verschaffen. In allen diesen Fällen ist es dennoch möglich einen Kredit gewährt zu bekommen, spezialisierte Finanzdienstleister gewähren Kredite an Selbstständige und wenden dabei andere Bemessungskriterien bei der Bonitätsprüfung an. Entsprechende Angebote findet man beispielsweise hier.

Große Unternehmen selten betroffen

Während große Unternehmen meist nicht von diesen Hindernissen betroffen sind, sind es vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die unter der zurückhaltenden Kreditvergabe der Banken leiden. Zwar gibt es auch bestimmte Förderprogramme, etwa von der KfW-Bank, hier müssen oft aber zu spezielle Kriterien eingehalten werden und meist werden diese Kredite ausschließlich zwecks Investitionen vergeben. Finanzielle Engpässe, die schnell die berufliche Existenz der Selbstständigen bedrohen können, stellen daher ein ernstzunehmendes Problem dar. Selbstständige, Handwerker und Freiberufler sind von ihren Aufträgen abhängig und der Konkurrenzdruck verschlimmert die Situation in vielen Fällen noch.

Kredit immer als letzte Möglichkeit

Ein Darlehen sollte immer die letzte Möglichkeit sein einen Engpass zu überbrücken. In vielen Fällen kann man sich Geld aus dem Familien- oder Freundeskreis leihen, wenn absehbar ist, wann der Engpass überwunden ist. Auch bei einer Kreditaufnahme sollte sicher sein, wann wieder Einnahmen erzielt werden, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT