Start Allgemein Vural Öger im Portrait – DHDL Gründer Welt Spezial

Vural Öger im Portrait – DHDL Gründer Welt Spezial

1
TEILEN
Vural Öger
Vural Öger bei Die Höhle der Löwen - Copyright: VOX

Tourismus statt Bergbau

Er ist einer der bekanntesten deutsch-türkischen Unternehmer in der Bundesrepublik: Vural Öger. 1942 in Ankara als Sohn eines türkischen Generals geboren, kam Öger 1960 zum Studium nach Deutschland. 1968 schloss er ein Bergbau-Studium an der Technischen Universität Berlin als Diplom-Ingenieur ab. Doch statt in die Bergbauindustrie zog es den türkischen Universitätsabsolventen kurzerhand ins Reisegeschäft. Bereits während seiner Studentenzeit hatte Öger an der Universität für einen studentischen Reisedienst gearbeitet. 1969 schließlich folgte die Gründung seines ersten eigenen Reisebüros in Hamburg. Mit der Charterung von Flugzeugen für Direktflüge von der Hansestadt in die Türkei konnte sein noch junges Unternehmen gerade unter türkischen Arbeitsmigranten schnell Erfolge erzielen. Wichtige Grundlagen für Ögers fortan immer weiter expandierendes Reise- und Touristikgeschäft waren damit bereits in den frühen siebziger Jahren gelegt.

Vom „Reisebüro Istanbul“ zu einem der größten Reiseunternehmen Europas

Was als „Reisebüro Istanbul“ im Hamburg begann, entwickelte sich unter der Kernmarke „Öger Tours“ in den Folgejahren schließlich zu einem der größten Reiseanbieter in Europa. 2009 beförderte Öger Tours bereits mehr als 400.000 Passagiere zu zahlreichen Reisezielen in der Türkei sowie weiteren Destinationen im Mittelmeerraum und der Karibik. 2010 konnte Öger sein erfolgreiches Reiseunternehmen schließlich an den deutsch-britischen Touristik-Konzern Thomas Cook AG verkaufen. Ein ursprünglich geplanter Verkauf von Öger Tours an den russischen Milliardär Alexander Lebedew war zuvor gescheitert. Bis 2013 saß Öger auch im Aufsichtsrat des Reisekonzerns Thomas Cook AG, zu dem unter anderem auch die Touristikmarken Neckermann oder Condor gehören. Auch nach dem Verkauf von Öger Tours an die Thomas Cook AG blieb der Hamburger unternehmerisch tätig: Zu seiner Firmengruppe gehören heute unter anderem Hotels, touristische Dienstleistungsunternehmen wie das internationale Flugbuchungssystem IATI sowie eine Unternehmensberatung. Eine der zentralen Beteiligungen der Unternehmensgruppe ist zudem der seit 1972 bestehende Fluganbieter Öger Türk Tur; bis heute einer der größten Anbieter für Türkeiflüge in Deutschland. 2014 gründete Öger mit V. Ö. Travel zudem erneut einen Reiseanbieter mit Schwerpunkt auf Türkei-Urlaube. Inzwischen ist auch Ögers Tochter Nina Öger in das väterliche Unternehmen eingestiegen. Nina Öger fungiert unter anderem als Geschäftsführerin zweier Unternehmen der Öger-Gruppe. Die gebürtige Hamburgerin gilt als eine der bekanntesten Managerinnen türkischer Abstammung in Deutschland.

Vural Öger auch politisch engagiert

Neben seinem vielfältigen beruflichen Engagement ist Vural Öger seit vielen Jahren auch auf der großen Bühne der Politik zuhause. Als aktives Mitglied der SPD saß er zwischen 2004 und 2009 für seine Partei bereits als Abgeordneter im Europäischen Parlament. Daneben bemüht sich Öger auch intensiv um die Pflege der deutsch-türkischen Beziehungen. 1998 war er in diesem Zusammenhang auch einer der Mitbegründer der Deutsch-Türkischen Stiftung. 2001 wurde Öger zudem in die Zuwanderungskommission der Bundesregierung berufen und erhielt im selben Jahr auch das Bundesverdienstkreuz verliehen. Vural Öger ist seit 1990 deutscher Staatsbürger.

Vural Öger als Juror bei „Die Höhle der Löwen“ auf Vox

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde der deutsch-türkische Reiseunternehmer und Politiker erstmals 2014: Als einer der Juroren der Erfolgshow „Die Höhle des Löwen“ (DHDL) auf VOX. In der Fernsehshow treten Erfinder und Unternehmensgründer auf der Suche nach Investoren, den sogenannten „Löwen“, mit ihren Geschäftsideen gegeneinander an. Die „Löwen“ haben dabei die Möglichkeit, echte Anteile an den sich in der Show präsentierenden Unternehmen zu erwerben. Zudem begleiten sie ihre Investments auch in der Folgezeit fachlich und unterstützen die jungen Firmen beständig mit ihren Netzwerken und Kontakten. In der ersten Staffel von „Die Höhle des Löwen“ erwarb Vural Öger gemeinsam mit der Jurorin, Unternehmerin und Fernsehmoderatorin Judith Williams (HSE24) Anteile an einem Produzenten für reflektierende Sicherheitsgürtel.

Frank Thelen und Vural Öger
Die Löwen Frank Thelen (l.) und Vural Öger (r.) – Copyright: VOX

Der Einstieg der beiden Erfolgsunternehmer Öger und Williams in das kleine Unternehmen eines 67-jährigen Rentners aus Niederbayern gilt als einer der Höhepunkte der ersten Staffel von DHDL. Öger und Williams fungieren seitdem auch als Geschäftsführer des Gürtelherstellers Gobl. Auch bei der zweiten Staffel von „Die Höhle des Löwen“ wird Öger wieder gemeinsam mit Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Lencke Steiner zur Riege der gestrengen Juroren gehören. Immer auf der Suche nach einem spannenden Investment und einer faszinierenden Geschäftsidee. Die neuen Folgen von „Die Höhle des Löwen“ starten am 18. August auf Vox.

1 KOMMENTAR

  1. Nun ist es wohl vorbei mit Herrn Öger als Juror in der VOX TV Show „Die Höhle der Löwen“.

    Oder macht es weiter Sinn, dort über die Gründer der Zukunft Urteile zu fällen, wenn
    Herr Öger mit seinem Reiseveranstalter VÖ Travel seit heute selbst insolvent ist ???

    Zitat http://www.stern.de/wirtschaft/news/vural-oeger–voe-travel-ist-pleite-6625254.html

    Bei der „Höhle der Löwen“ schaut Jury-Mitglied Vural Öger bei den Gründern ganz genau auf die Zahlen – bei seinem eigenen Reise-Unternehmen hat er das offenbar versäumt. Nun muss „VÖ Travel“ Insolvenz anmelden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT