Start Allgemein Was bedeutet zukunftsorientiere Führung?

Was bedeutet zukunftsorientiere Führung?

0
TEILEN
Was bedeutet zukunftsorientierte Führung

Die zukunftsorientierte Führung eines Unternehmens ist langfristig, nachhaltig, werteorientiert und effizient ausgerichtet. Diese positiven Eigenschaften trägt Ihre zukunftsorientierte Unternehmensführung nach außen. Sie spiegelt sich in Ihrer Unternehmenspraxis wider und weiß, welche Werte die Zukunft und welche die Existenz Ihres Unternehmens sichern. Die Zukunftsorientierung spiegelt sich im sozialen Engagement wider, um die Existenz des Unternehmens langfristig zu sichern. Führungskräfte, die diese Unternehmens-Philosophie leben, wissen, wie sie ein Unternehmen durch „stürmische Gewässer“ steuern und auch Zeiten der Krisen zu bewältigen. Ein Vorreiter dieser zukunftsorientierten Ausrichtung ist das Unternehmen Robert Bosch. Robert Bosch selbst war es, der den nachfolgenden Führungsgenerationen vermittelte, wie wichtig die Sicherung des Unternehmens für die Zukunft durch innovative Führungstechniken ist. Eine Führungsaufgabe bestand für ihn darin, die „kraftvolle und reiche Entwicklung des Unternehmens zu sichern.“

Was bedeutet Zukunftsorientierung?

Sie beinhaltet die strategische Ausrichtung und profitiert von einer intensiven internen Beziehung. Robert Bosch hatte nicht nur das Unternehmen im Blick, sondern auch die Menschen, die die Grundlage für den Erfolg bilden und Veränderungen für die Zukunft mittragen. Zukunft wird durch langfristige Investitionen in Entwicklung und Forschung getragen. Die Unabhängigkeit sowohl in finanzieller als auch existenzieller Hinsicht ist unabdingbar. Investieren Sie in die Aus- und Fortbildung Ihrer Mitarbeiter und hinterfragen Sie regelmäßig das Wissen, die Verhaltensweisen und die Einstellung Ihres Führungspersonals. Durch diese Investition in Ihre Mitarbeiter steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen und verbessern und fördern langfristig die Beziehung zu Ihren Kunden. Eine intensive Kundenbeziehung und Kundenbindung führt automatisch zu mehr Unabhängigkeit. Der Begriff „anständig“, der heutzutage insbesondere für die ethische Ausrichtung von Unternehmen steht, war für Robert Bosch ein allgemeiner, aber wichtiger Schlüsselbegriff. Er setzte auf nachhaltige Werte, insbesondere, was die Verlässlichkeit bei der Einhaltung von Verträgen betrifft, denn eine anständige Geschäftsführung sei auf Dauer das Erträglichste, was ein Unternehmen zu bieten habe. Ein „anständiges Wirtschaften“ werde von der Geschäftswelt mehr geschätzt, als man glaube.

Was ist „anständig“?

Das Wort „anständig“ beschreibt eine aufrichtige Tugend, mit der Menschen anderen Personen, deren Beziehungen und Eigentum respektieren. Diese Menschen sind weitsichtig, aufgeklärt im Sinne von innovativ und aufrichtig. Für Robert Bosch gehörten alle diese positiven Eigenschaften zu einem unverzichtbaren „Tugendkatalog“. Anständige und tugendhafte Führungskräfte im Sinne der Robert-Bosch-Tradition übernehmen die Verantwortung für ihr Handeln, wirtschaften effizient und nachhaltig und sind glaubwürdig. Diese zukunftsorientierten Führungskräfte genießen das langfristige Vertrauen ihrer Mitarbeiter, da in Zeiten der Globalisierung das ständige Streben nach Gewinnmaximierung ethisches Verhalten schwierig gestaltet. Zukunftsorientierte Unternehmen müssen diesem Vertrauensverlust entgegenwirken. Das Meinungsforschungsinstitut „Edelman Vertrauensbarometer“ weiß um den dramatischen Vertrauenseinbruch, den Unternehmen und ihre Führungskräfte in den letzten Jahren „genießen“. Ein Beispiel für dieses globalisierte Profitstreben und die damit einhergehende Geldgier ist die Deutsche Bank, die weltweit in etliche Skandale von Liborzins-Manipulation bis hin zu gerichtlichen Betrugsvorwürfen der Doppelspitze Jürgen Fitschen und Anshu Jain verwickelt ist

Im Zusammenhang von Globalisierung und grenzenlosem Profitstreben sehen viele ein System. Unmoralisches Handeln ohne Ethikgrundsätze wird ökonomisch belohnt und die legitimen Bedürfnisse der Gesellschaft hinten angestellt. Schaffen Sie Vertrauen, indem Sie durch zukunftsorientiertes Führungsverhalten nachhaltiges Vertrauen schaffen. Führen Sie wie viele internationale Unternehmen dies bereits getan haben, einen „Code of Conduct“ und „Corporate Governance“ ein. Übernehmen Sie als moralische Akteure die Verantwortung für Ihre Entscheidungen und verstecken Sie sich nicht hinter institutionellen Verhaltensrichtlinien, denn genau dieses Verhalten hat aus den Akteuren der Deutschen Bank das gemacht, was sie jetzt sind: gescheiterte Führungspersönlichkeiten auf der Anklagebank.

Was ist Vertrauen und gewinnt man es?

Aus Sicht der Soziologen ist Vertrauen ein komplexer Mechanismus, der Menschen intuitiv dazu verleitet, jemanden zu vertrauen oder zu misstrauen. Schenken unsere Mitmenschen uns Vertrauen, geht damit die Erwartung einher, dass wir ihre Erwartungen erfüllen und ihren Bestand gewährleisten. „Jeder ist käuflich“, oder „alles hat seinen Preis“, lauten geflügelte Sprichworte. Vertrauen kann man sich jedoch nicht kaufen, man bekommt es geschenkt. Einmal verwirktes Vertrauen ist schwer wieder herzustellen, da helfen auch keine Wiedergutmachungs- und Korrekturbemühungen. Vereinfachen Sie Sachverhalte und stellen Sie Transparenz sicher, indem Sie jedes Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht (Global Reporting) mit genormten Richtlinien veröffentlichen. Es reicht jedoch nicht aus, dass Sie einfach eine Reihe von Fakten und Informationen zusammenstellen, die Ihr Unternehmen in ein scheinbar gutes Licht rücken. Sorgen Sie für eine einfache, ehrliche und sachliche Darstellung. Wichtig ist, dass Ihr Nachhaltigkeitsbericht einer kritischen Überprüfung von außen jederzeit standhält und nicht bei der ersten Stichprobe wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt.

Führungsethik behandelt den gegenseitigen Respekt voreinander, das Zulassen anderer Meinungen und offene Kommunikationsstrukturen. Angesichts der voranschreitenden Globalisierung steht die Welt vor großen Herausforderungen. Ein zukunftsorientiertes Unternehmen setzt die Grundlagen der Führungsethik zur Lösungsfindung ein und ist um eine sachliche Vermittlung der Zusammenhänge, Entwicklungen und Ergebnisse im globalen Geschäftsumfeld bemüht. Beziehen Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern auch Ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner in diesen zukunftsorientierten Führungsprozess mit ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT