Gruenderwelt Logo

Blankokredit

BlankokreditEs gibt kaum eine Bank, bei der man heutzutage noch einen Kredit ohne jegliche Sicherheiten erhält. Doch hier ist der sogenannte Blankokredit offenbar eine Ausnahme: Dieser bedeutet nicht, dass die Bank einen unausgefüllten Antrag unterschreibt, in welcher der Kunde lediglich die Wunschsumme einzutragen braucht - Blanko bedeutet in diesem Fall stattdessen so viel wie "Kredit ohne Sicherheit.

Der Blankokredit - worum handelt es sich dabei genau?

Wenn man den Begriff Blankokredit verwenden möchte, so ist es nicht unbedingt notwendig, von einem absolut ungesicherten Kredit zu reden. Theoretisch ist ebenso ein Kredit, der lediglich einen ungesicherten Teil besitzt, bereits eine Art Blankokredit - wenngleich auch mit einem ungesicherten Blanko-Anteil. Blankokredite können allerdings auch abgesicherte Darlehen, die ohne jegliche bankübliche Sicherheiten erteilt wurden, sein. Zu diesen nicht bewertbaren Sicherheiten zählen unter anderem Bürgschaften, Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder auch Negativerklärungen. Wie auch immer die Regelungen bei der jeweiligen Bank genau sein möchten - für eine sichere Zusage ist eine einwandfreie Bonität des Schulderns absolut zwingend notwendig.

Warum lohnt sich der Blankokredit?

Weil bei einem Blankokredit generell ein recht hohes persönliches Rating als Voraussetzung notwendig ist, sollte der Kunde prinzipiell auch einen viel preiswerteren abgesicherten Kredit erhalten - allerdings sind Sicherheiten das Wichtigste bei vielen Unternehmen und mittelständischen Betrieben, welche sich häufig noch in einer teuren Aufbauphase befinden oder sich vergrößern möchten. Wenn eine Bank ungesicherte Blankokredite zur Verfügung stellt, so kann man diese Sicherheiten wiederum für andere Kredite einsparen, wofür sie dann zwingend notwendig sein werden.

Betrachtet man den Bereich des Firmenkundengeschäfts, so ist der Blankokredit besonders interessant, wenn es um die Finanzierung des Umlaufvermögens geht. Jedoch: Hier muss nicht selten der komplette Zahlungsverkehr über dieses eine Konto ablaufen. Damit kann die Bank nämlich den Kunden optimal im Auge behalten. Falls der Blankokredit zu einem Risiko werden sollte, so kann die Bank diesen jederzeit kündigen. In diesem Fall muss eine sofortige Rückführung des Kredits erfolgen.

Um einen Blankokredit erhalten zu können, muss das Unternehmen unterschiedliche Voraussetzungen vorweisen können. Darunter fallen unter anderem:

  • eine möglichst gute Ertragslage
  • eine gute Eigenkapitalquote
  • eine sichere Kapitalbasis bzw. eine gute Vermögenslage
  • eine solide finanzielle Struktur

Doch selbst wenn diese Voraussetzungen alle erfüllt sind, ist es für zahlreiche Unternehmen nicht unbedingt einfach, einen Blankokredit zu erhalten. Hier ist ein möglichst gutes Rating beispielsweise absolut zwingend notwendig, denn dieses wird nie von Dritten erstellt, sondern direkt von der Bank selbst. Hat sich auch die vergangene Geschäftsbeziehung mit dem Kunden als zuverlässig und sicher erwiesen, so erfolgt die Erteilung des Blankokredits oft deutlich schneller - dann nämlich genießt man einen Vertrauensvorschuss.
Dennoch muss ein Geschäftsführer natürlich auch wissen, nach welchen Kriterien die Bank das Unternehmen überhaupt beurteilt. Kennt man diese Kriterien und kann sich frühzeitig darauf einstellen, so hat man meist die besseren Chancen. Am besten ist es, sich schon einige Zeit vor dem tatsächlichen Bedarf des Darlehens erste Informationen bei der Bank einzuholen und sich ggf. auch über das eigene Rating eine Auskunft einzuholen. So gerät man nicht in Zeitnot und kann unter Umständen noch einiges optimieren, damit die Kreditanfrage später erfolgreich verläuft.

Im Normalfall sind Blankokredite kurzfristige Kredite, welche selten länger eine Laufzeit als ein Jahr besitzen. Eine Modalität für die Rückzahlung wird in der Regel nicht vereinbart: Entweder wird der Kredit in regelmäßigen Abständen getilgt oder aber man zahlt die Summe am Ende der Laufzeit zurück. Meist sind die Zinskonditionen deutlich höher als bei vergleichsweise einem abgesicherten Kredit, da Banken oft einen Risikozuschlag erheben. Ausnahmen sind nur dann der Fall, wenn der Kunde eine außerordentlich gute Bonität besitzt. Für alle anderen Antragsteller gelten normale Regelungen - und natürlich spielt immer ein bisschen Glück mit.

magnifier linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram