Gruenderwelt Logo

CEO

CEOImmer mehr deutsche Unternehmen übernehmen schon aufgrund der Zusammenarbeit mit Firmen aus der gesamten Welt die Hierarchien und Strukturen von amerikanischen Unternehmen. Der normale Geschäftsführer ist zwar auch den meisten Menschen in Übersee ein Begriff, allerdings erlaubt die amerikanische Struktur die Zuteilung von Titeln und vor allem die Kompetenz der Entscheidungen auf ein paar mehr Titel. So ist es zum Beispiel der CEO, der die wichtigen Dinge in einem normalen Unternehmen entscheiden darf - aber in anderen Abteilungen können andere Geschäftsführer aktiv sein.

Die amerikanische Struktur der Geschäftsführung

Es ist vor allem die zunehmende Internationalisierung der Unternehmen, die einen Titel wie CEO mit sich bringt. In diesem Fall handelt es sich dabei um die Abkürzung für den Chief Executive Officer. An sich lässt sich dieser Titel aber nur schwer mit dem klassischen Geschäftsführer verbinden. Denn der CEO hat in den amerikanischen Unternehmen zwar durchaus die Befugnis der höchsten Entscheidung und ist auch der wichtigste Titel auf der Ebene der Manager, kann sich in seinen Kompetenzen aber komplett von denen eines deutschen Geschäftsführers abheben. Dies zeigt sich auch daran, dass die Ebenen der Hierarchie sich auf andere Bereiche in den Firmen ausweiten. Wie sehen andere Titel aus, die direkt mit dem CEO verbunden sind?

  • Der CMO ist in vielen Unternehmen, ohne tiefgehende Kompetenz, der Chef für das Marketing.
  • Auch der CTO als Chef und Direktor für den technischen Bereich wird immer beliebter.
  • Nicht zuletzt gibt es Titel wie CPO, als Chief Product Officer, die eine Hierarchie kompliziert gestalten können.

Der CEO ist also nicht der einzige Titel dieser Art, der am Ende in den Organigrammen der Unternehmen stehen kann. Vor allem die Verteilung der Kompetenzen ist dabei besonders interessant. Es sollte aber immer beachtet werden, inwiefern der rechtliche Standard bei diesen Dingen ist und ob die Rechte des Geschäftsführers am Ende auch wirklich für den CEO gelten.

Der Titel CEO in der Praxis und im rechtlichen Sinne

Was in Amerika der CEO ist, muss in anderen Ländern nicht unbedingt ein Titel mit den gleichen Standards sein. So bietet Kanada diesen Titel zum Beispiel auch an, hier hat der CEO aber nicht die ausführende Gewalt über alle Entscheidungen in dem Unternehmen. In Amerika wird der Titel hingegen für den Vorstandsvorsitzenden gewählt, was auch gerne von den deutschen Unternehmen übernommen wird. Daher ist es wichtig, sich mit der genauen Hierarchie des Managements in den verschiedensten Unternehmen zu beschäftigen. Auch ist zu beachten, dass der CEO in der Regel keine wirkliche rechtliche Befugnis in den Unternehmen hat. An sich steht es den Firmen frei, einfach jeden den Titel zu verleihen, damit dieser damit vor Kunden damit auftritt. Es gibt keine genaue Berechtigung dafür, am Ende auch wirklich die Entscheidungen in dem Unternehmen zu treffen. Dies ist weiterhin vom zeichnungsberechtigten Geschäftsführer durchzuführen. Der Geschäftsführer ist der einzige Titel in diesem Bereich, der vor dem deutschen Gesetz anerkannt wird. Der CEO dient dabei, ebenso in der Schweiz und in Österreich, nur als eine Umschreibung für bestimmte Funktionen und Rechte in einem Unternehmen. Auch hier könnte der CEO theoretisch aber von einer ganz anderen Person als dem Geschäftsführer selbst eingenommen. Die Umsetzung der amerikanischen Form der Hierarchie ist also noch nicht ganz abgeschlossen und besonders im internationalen Geschäftsverkehr ist es wichtig, sich über die tatsächlichen Rollen der Ansprechpartner zu informieren.

magnifier linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram