Start Desk Research

Desk Research

Desk-ResearchDefinition von Desk Research

Desk Research, der – die Sammlung und Analyse von Informationen, die bereits in Druck oder online zur Verfügung stehen.

Erläuterung

Desk Research ist ein Begriff aus dem Bereich der Marktforschung und bezieht sich auf die Sammlung von Zweitdaten beziehungsweise Sekundärdaten, sprich: Daten aus zweiter Hand – allem, das bereits zuvor zusammengetragen wurde. Bibliotheken, Online-Datenbanken, das Gespräch mit jemanden beim Handelsverband oder das Interviewen eines Branchenexperten sind allesamt gute, nützliche Quellen – insbesondere das Internet wird hier immer wichtiger.

Das Internet hat in der Tat eine ganze Welt neuer Möglichkeiten an Forschungsmethoden und Anwendungen eröffnet. Mit der kontinuierlichen Entwicklung der globalen Internetlandschaft und dem rapiden Anstieg in der Durchdringung aller Industriezweige hat Internetforschung (oder engl. ‚e-intelligence‘) eindeutig das größte Potential.

Der Begriff „Desk Research“ geht auf die Tatsache zurück, dass jegliche Forschungsarbeit – wie der Name bereist anklingen lässt – am Schreibtisch (engl. ‚desk‘) stattfindet.

Vorgehensweise

Die Sammlung und Analyse von Sekundärdaten kann interessante Einblicke in Trends sowie Strukturen und Entwicklungen auf dem Markt liefern. Die folgenden Schritte können hierzu unternommen werden:

– die Kombination von Daten aus verschiedenen Quellen
– die Kombination von Daten aus verschiedenen Zeiträumen

Es gibt viele Quellen für Sekundärdatenforschung:

Adressenverzeichnisse

Es kann sich für Unternehmen lohnen, einen Blick ins örtliche Telefonbuch zu werfen, um zu sehen, wer die Konkurrenz ist, wo sie sitzt und wie sie für sich werben. Alle Telefonbücher liegen heutzutage auch als Onlineversion vor. Für Business-to-Business-Unternehmen empfiehlt sich ein Blick in die Herstellerverzeichnisse der entsprechenden Sektoren. Dort finden sich Mitbewerber und weitere Informationen zu ihren Produkten und Dienstleistungen. Auch können sie Aufschluss über Marktlücken geben.

Internetforschung

Online findet sich eine Fülle an Informationen über den Markt und Mitbewerber. Es ist zu sehen, wie die Konkurrenz ihre Produkte vermarktet, was sie und ihr Angebot einzigartig macht und wie Produkte und Dienstleistungen im Preisvergleich abschneiden.

Bibliotheken

Alle großen Bibliotheken haben einen Wirtschaftsbereich und Zugriff auf Onlinedienste. Hier liegen Daten und Ergebnisse zu Berichten, Studien und Dissertationen sowie Bücher, Fachzeitschriften und Enzyklopädien zur Forschungszwecken bereit.

Marktforschungsberichte

Fachumfragen und Berichte verraten viel über die Marktsituation und Trends. Sie decken oft die Risiken und Möglichkeiten in einem Bereich auf und können herausstellen, wo Marktlücken existieren. Sind diese Berichte noch nicht frei in Datenbanken oder Bibliotheken zugänglich, können stets Exemplare auch schlicht gekauft werden. Der Preis hierfür mag unerschwinglich sein, doch es besteht meist die Möglichkeit, nur Teile eines Berichts zu kaufen – den Teil, der für eine spezielle Fragestellung relevant ist.

Handels- und Wirtschaftsverbände

Industrie- und Wirtschaftsverbände sind eine hervorragende Informationsquelle. Viele Verbände bieten ihren Mitgliedern Zugriff auf Statistiken und Berichte aus ihrem jeweiligen Spezialgebiet. Weitere nützliche Organisationen sind Interessenvertretungen und Lobbygruppen, da diese häufig eigene Forschungsprojekte betreiben und diese veröffentlichen. Auch lohnt es sich, den örtlichen Sachverständigenverband oder die zuständige Industrie- und Handelskammer zu kontaktieren und zu ergründen, über welche Ressourcen sie verfügen.

Hinweis

Die durch Desk Research zusammengetragenen Informationen reichen oft für eine umfassende Problemlösung oder Fallbehandlung nicht aus. Auch können die Daten unvollständig, veraltet oder teils irrelevant sein, wenn sie zu einem anderen Zweck gesammelt wurden. Daher ist es beim Desk Research essentiell, die Relevanz aller gesammelten Informationen zu überprüfen. Desk Research soll hiermit nicht sein Wert angesprochen werden, doch ein Unternehmen muss sich der Tatsache bewusst sein, dass es möglicherweise mit inkorrekten oder irrelevanten Daten umgeht. Entscheidungen, die auf Basis solch inkorrekter Daten getroffen wurden, können schwerwiegende finanzielle Folgen haben.