Start nexxt-Change

nexxt-Change

nexxt-Changenexxt-change wurde von den folgenden Beteiligten ins Leben gerufen:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie,
KfW Bankengruppe,
Zentralverband des Deutschen Handwerks,
Deutscher Sparkassen- und Giroverband,
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Sie wirken zusammen mit den „nexxt“-Partnern. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Internetplattform in Form einer Unternehmensnachfolgebörse. Auf dem Marktplatz treffen sich Inserenten und Interessenten in Sachen Unternehmensnachfolge.

„Wenn zwei sich finden“

Das Ziel der Börse ist, Existenzgründer und nachfolgeinteressierte Unternehmer zusammen zu bringen. Die nexxt-Regionalpartner betreuen die Interessenten, übernehmen die Kontaktvermittlung zwischen den Nutzern und veröffentlichen die entsprechenden Firmeninserate. Die Regionalpartner sind auch die Aktionspartner der nexxt-Initiative. Da für etliche Firmeninhaber die Suche nach einem geeigneten Nachfolger in vielen Fällen nicht leicht ist und sehr langwierig sein kann, greifen sie gerne auf die Unternehmensnachfolgebörse zurück. So ist nexxt-change ein wichtiger Partner, um den unternehmerischen Generationenwechsel in Deutschland effektiv und effizient zu unterstützen und zu begleiten. Auch Existenzgründer wissen die Vorteile der Nachfolgebörse zu schätzen, denn sie ermöglicht es ihnen, die richtigen Kontakte zur richtigen Zeit zu knüpfen. Viele Existenzgründer wollen heutzutage nicht mehr das Risiko einer Unternehmens-Neugründung eingehen und schlagen stattdessen lieber den Weg als Teilhaber an einem renommierten Unternehmen oder Erwerber einer bestehenden Firma ein.

Zuerst sollten Interessenten die örtliche Industrie- und Handelskammer ansprechen. Die Mitarbeiter erfassen den Vermittlungswunsch. Für suchende Interessenten ist die IHK am Wohnort zuständig, für Anbieter die IHK des Firmensitzes. Bei der Veröffentlichung des Vermittlungs- oder Anbietungswunsches wird der Datenschutz sehr genau beachtet. Die Anzeigen erscheinen unter einer Chiffre-Nummer mit einem Hinweis auf den jeweiligen Ort. Das Kfz-Kennzeichen des jeweiligen IHK-Bezirks wird als Zusatz in die Anzeige aufgenommen. Per Mail, Telefax oder Post können die Inserenten kontaktiert werden. Die Vermittlung erfolgt über die zuständige Industrie- und Handelskammer. Sie leitet die Zuschriften auf die Anzeige weiter. Die Benachrichtigung beider Parteien erfolgt automatisch. Interessenten haben keinen Rechtsanspruch auf Veröffentlichung ihrer Anzeige. Die IHK behält sich redaktionelle Änderungen vor. Der Inserent entscheidet nach Durchsicht seiner Post selbst, ob er Kontakt mit den Interessenten aufnehmen möchte oder nicht. Unzulässig sind Anzeigen betreffend die Veräußerung von Betriebseinrichtungen, Immobilien und GmbH-Mänteln. Werbeschriften jeder Art, die nicht auf das inserierte Objekt eingehen, sind gleichfalls untersagt.

Von der Vermittlung ausgeschlossen

Die nexxt-change-Börse übernimmt nur die Kontaktvermittlung, darüber hinausgehende Dienstleistungen mit der Zielsetzung der Akquisition dagegen nicht. Sie garantiert gleichfalls nicht für die Richtigkeit der eingestellten Anzeigen. Auch die Vermittlung stiller Teilhaberschaften und Finanzierungsbeteiligungen sind ausgeschlossen. Nach erfolgreicher Beendigung der Vermittlung sollten die Inserenten die IHK benachrichtigen, damit sie die Kontaktanzeigen der Börse laufend aktualisieren kann. Die Inserenten sollten ihre Zuschriften auf die Kontaktanzeigen so ausführlich wie möglich formulieren, um das Interesse des Inserenten zu wecken.

Die optimale Lösung

Die Datenbank von nexxt-change enthält zurzeit fast 7.000 Inserate von Unternehmen, die einen Nachfolger suchen. 3.000 Anzeigen betreffen potenzielle Kandidaten. Als Ansprechpartner fungieren über 800 Regionalpartner. So bietet nexxt-change für beide Gruppen eine optimale Lösung. Wie wichtig die Unternehmensnachfolgebörse ist, zeigt, dass zahlreiche Unternehmen und über 400.000 Arbeitsplätze jedes Jahr von der Nachfolgefrage betroffen sind. So ist ein erfolgreicher Generationenwechsel auch in volkswirtschaftlicher Hinsicht von herausragender Bedeutung. Bestehende Unternehmen können zusammen in einem Paket mit langjährig bewährten Strukturen, Traditionen, Know-how und Erfahrungen an die nächste Generation übergeben werden.