Gruenderwelt Logo

Umschlagshäufigkeit

UmschlagshäufigkeitEine der wichtigsten Kennzahlen für ein Unternehmen mit einem eigenen Lager ist die Umschlagshäufigkeit. Die verschiedenen Abgänge und Zugänge in dem eigenen Lager sind wichtig in Hinblick auf den Umsatz und die Beliebtheit der Produkte. Kennzahlen in diesem Bereich sind deswegen wichtig, weil das Lager für das Unternehmen im Absatz auch ein Problem darstellen kann. Werden Produkte zu lange eingelagert und kommt es daher sogar dazu, dass die Waren am Ende eine Wertsenkung erfahren, ist die Umschlagshäufigkeit nicht hoch genug. Es gibt zwei Möglichkeiten die Seiten in diesem Bereich zu betrachten - das Wissen um die Kennzahlen ist aber für das Unternehmen wichtig.

Was sagt die Umschlagshäufigkeit aus?

Es gibt die verschiedensten Kennzahlen in einem modernen Unternehmen, die wichtig sind, wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung und um die Basis geht. Allerdings sagt kaum eine Kennzahl so viel über den Erfolg mit den eigenen Waren aus, wie es bei der Umschlagshäufigkeit der Fall ist. Diese Zahl sagt in der Regel eine ganze Menge über den Erfolg der Produkte aus und kann direkt darauf hinweisen, dass die meisten Verwaltungen und Organisationen im Bereich Vertrieb und Lagerverwaltung nicht richtig funktionieren. Dabei richtet sich die Umschlagshäufigkeit vor allem an die Frage, wie die Auslastung im Lager ist und wie häufig Waren das Lager in Richtung der Kunden oder der Zwischenhändler verlassen. Dabei wird berechnet, wie häufig in einer festgelegten Periode die Waren aus dem Lager entnommen werden, wieder eingeliefert werden und wie lange sich diese im Durchschnitt im Lager aufhalten. Es sagt eine Menge darüber aus, wie häufig bestimmte Produkte angefordert werden, wie der Zyklus der Produktion läuft und natürlich, wie gut der Verkauf läuft. In vielen Fällen ist es vor allem wichtig zu wissen, weil die entsprechenden Lager für ein Unternehmen ein Faktor bei den Kosten sind.
Das Wissen um die Kennzahl der Umschlagshäufigkeit ist aus folgenden Gründen wichtig für eine Firma:

  • Wann immer sich Waren für eine Zeit im Lager befinden, handelt es sich dabei um Kapital, das in irgendeiner Form gebunden ist. Die Liquidität wird verringert und gleichzeitig steigen die Kosten für die Lagerhaltung.
  • Besonders in Hinblick auf Ware, die einem schnellen Verfall der Werte ausgesetzt ist, ist die Umschlagshäufigkeit wichtig. Die Waren müssen möglichst schnell aus dem Lager entnommen und an den Kunden gebracht werden, damit keine Senkungen der Preise im Laufe der Zeit nötig sind.
  • Daraus ergeben sich notwendige Berichtigungen bei den Werten. Ist ein Produkt zu lange im Lager, muss es im schlimmsten Fall vernichtet werden und stellt somit einen Verlust für das Unternehmen dar. Daher wird die Umschlagshäufigkeit von den verschiedenen Abteilungen kontrolliert.

Aus den sich daraus ergebenden Kennzahlen können die Firmen ganz unterschiedliche Dinge abgelesen. Auch haben verschiedene Abteilungen ein unterschiedliches Interesse an die Höhe der Kennzahl der Umschlagshäufigkeit im Lager.

Die Umschlagshäufigkeit im Bereich der Finanzen

Für verschiedene Unternehmen ist auch die Umschlagshäufigkeit bei den Finanzen ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Unternehmung. Ein Unternehmen aus dem Einzelhandel wünscht sich eine möglichst hohe Umschlagshäufigkeit bei den Finanzen, da das Kapital auf diese Weise sehr schnell in Form von Umsätzen wieder auf dem eigenen Konto landet. Daraus ergeben sich Zinsen und das Kapital bleibt nicht langfristig in Waren gebunden, die sich im Lager oder im Handel befinden. Auch im Finanzwesen ist es sehr wichtig, dass das Kapital sehr schnell in Form von Umsätzen zurück auf den eigenen Konten landet.

Die Kennzahl der Umschlagshäufigkeit ist also in beiden Fällen vor allem mit der Frage verbunden, wie erfolgreich das Unternehmen ist. Einzig die Bewertung der Zahl kann je nach Sichtweise variieren.

magnifier linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram