Start Allgemein Vorsicht vor: Deutsche Verbindlichkeiten Hilfe und Treuhand Verwaltung

Vorsicht vor: Deutsche Verbindlichkeiten Hilfe und Treuhand Verwaltung

29
TEILEN
Deutsche Verbindlichkeiten Hilfe und Treuhand Verwaltung

Die Deutsche Verbindlichkeiten-Hilfe und Treuhand-Verwaltung versendet eine Vielzahl von Schreiben, die den Eindruck erwecken man hätte Schulden. Dies wird sowohl durch das angegebene Aktenzeichen, als auch durch den Aufbau des Anschreibens vermittelt. In dem Anschreiben heißt es:

„Sehr geehrte(r) Frau/Herr XXXXXXXXX,

in einer für Sie vielleicht wichtigen Angelegenheit bitten wir um Rückruf unter der Telefonnummer: 0800-0005672.

Dieser Anruf ist – auch aus allen Mobilfunknetzten – kostenlos.
Bitte rufen Sie uns während der oben genannten Sprechzeiten an.

In Erwartung Ihres Anrufes verbleiben wir
mit freundlichem Gruß

Verwaltung“

Helveg Institut Deutsche Verbindlichkeiten Hilfe und Treuhand Verwaltung
So sieht das Anschreiben des Helveg Institutes aus. Die Adresse sowie das Aktenzeichen haben wir bewusst unkenntlich gemacht.

Es handelt sich um ein Werbeschreiben des Helveg Institutes

Wir haben beim Service der „Deutsche Verbindlichkeiten-Hilfe und Treuhand-Verwaltung“ angerufen um mehr in Erfahrung zu bringen. Zwar wurde uns direkt auf Nachfrage, was warum dieses Schreiben herausgeschickt wurde, mitgeteilt, „dass es sich um ein reines Informationsschreiben handelt, falls man Schulden hat“, so eine Sachbearbeiterin am Telefon.

Während wir bei Anruf Nummer 1 noch sagten, dass wir keine Schulden haben, probierten wir es 5 Minuten später erneut, allerdings mit der Aussage, dass es Schulden geben würde.

Eine andere Mitarbeiterin nahm unseren Anruf entgegen. Sie war deutlich freundlicher als Mitarbeiterin Nummer 1 und im Verkauf wirklich sehr gut geschult. Besonders die rhetorischen Fähigkeiten waren sehr ausgeprägt, so dass man jeden Anrufer, der tatsächlich Schulden hat, genau dahin lenken kann, wo man ihn haben möchte.

Datenschutz wird nicht so genau genommen

Uns wurde ein kostenfreies Beratungsgespräch mit einem Außendienstmitarbeiter angeboten. Dazu unterbreitete man uns zwei Terminvorschläge. Doch zuvor wollte man das im Schreiben oben links angegebene Aktenzeichen von uns haben. – Hier nannten wir ein fiktives Aktenzeichen, nicht das, welches auf dem uns vorliegenden Schreiben abgedruckt war, sondern änderten bewusst ein paar Zahlen. – Anschließend wollte man die Adresse abgleichen. Wir fragten, welcher Name und welche Adresse denn vorliegen würden. – Bereitwillig erteilte man uns hier Auskunft und nannte uns neben dem Nachnamen und der Straße inkl. Hausnummer auch noch die Postleitzahl und den Ort. – Aus rechtlicher Sicht jedenfalls ein totales no-go!

Ablauf des Beratungsgesprächs mit dem Außendienstmitarbeiter

Wir sollten alle Unterlagen vorbereiten, das bedeutet von jedem Gläubiger ein Schreiben bereithalten. Der Außendienstler würde sich dann alles anschauen und gemeinsam mit dem Schuldner die Höhe einer Rate festlegen. – Die Kosten für die „Deutsche Verbindlichkeiten Hilfe und Treuhand Verwaltung“ wären in dieser Rate inbegriffen, so die Mitarbeiterin am Telefon.

Fazit:

Nach unserer Recherche sind sowohl private Haushalte, als auch Firmen von dem Anschreiben betroffen. Auffällig ist, dass die Schreiben so aufgebaut sind, dass sie den Eindruck vermitteln, man hätte Schulden. Negativ anzumerken ist auch der Umgang mit Daten der angeschriebenen Firmen oder Haushalte. Im Internet findet man zahlreiche negative Äußerungen gegenber dem Helveg Institut, denen wir uns jedoch weder anschließen noch enthalten können, da unsere Recherchen in dem Fall nicht tiefgründig genug waren, um ein eigenes Urteil zu fällen. Die Seriösität wird durch das Gesamtbild, welches wir uns machen konnten jedoch in Frage gestellt. – Die Tatsache, dass der Verbraucherschutz hier in der Vergangenheit schon tätig wurde, sollte nicht ganz unberücksichtigt bleiben.

Wir können jedenfalls nur raten bedacht an die Sache heranzutreten und sich ernsthaft Gedanken zu machen, ob eine Zusammenarbeit mit dem Helveg Institut angestrebt wird.

 

29 KOMMENTARE

  1. Ich muss mich auch bedanken,
    denn ich war kurz davor dort anzurufen,
    aber dieses Anschreiben kam mir zu standardmäßig und viel zu undetailliert vor,
    das ich doch lieber erstmal die angegebene Telefonnummer ‚gegoogelt‘ habe, zum Glück.
    Jeder der davon betroffen ist, sollte am besten soviele Menschen wie möglich davon in Kenntnis setzen, um den Leuten, die diese Firma betreiben, schnellstmöglich das Handwerk zu legen.

    MfG,
    Boh Cuisine

  2. Habe heute auch Post von diesem Verein bekommen und dort angerufen.
    Als ich der Dame dann erklärte das Sie einen verstorbenen angeschrieben haben, da bekam ich dann ganz lapidar zur Antwort……..ja, da kann ich doch nichts dran ändern!!!!
    Unverschämt und äusserst frech. Unbedingt ignorieren und falls nochmal so ein Schreiben kommt ungeöffnet mit dem Hinweis „Annahme verweigert“ an den Absender zurück.

  3. Hatte heute auch diesen brief im kasten. ich dachte allerdings nicht dran das es um schulden meinerseits gehen würde, sondern eher, dass ein familienmitglied von mir vertsorben sei und die nun deshalb kontakt zu mir aufnehmen würden! (Es sei gesagt, ich habe keinerlei kontakt zu meiner familie!)

    nunja da mir dieser brief allerdings auch etwas arg kurz und unpersönlich vorgekommen ist, hab ich wohl wie jeder vernünftige mensch erst einmal google gefragt. tja…. man gut, man gut!

    vielen dank von meiner seite her aus und macht dies hier bitte wirklich weiter bekannt! es kann doch nicht sein dass man mit einem simplen brief und ner gratis hotline nummer so einfach leute ablinken kann! (wobei… noch mag es mal dahin gestellt sein ob es ein betrugsversuch ist oder ob die wirklich helfen wollen/würden/könnten.) aber umsonst bzw. als „verbindlichskeits-hilfe“ wird es hundert pro wohl nicht sein!!!

    wie dem auch sei… vielen dank für diese infos hier!!!

  4. Lieben dank – wir haben heute genauso ein schreiben bekommen und nun weiß ich ja was dahinter steckt – Vielen Dank

  5. Danke, danke, danke, wir haben vor ca. 3 Monaten und heute wieder solch ein Schreiben erhalten. Ich hatte damals und heute mit Rufnummerunterdrückung die 0800-Nummer angerufen. Jedesmal kommt sofort ein Besetzzeichen! Einen Anruf mit Rufnummernsendung wollte ich nicht tätigen und kommt für mich ünberhaupt nicht in Betracht!. Nun habe ich mich erst einmal im Internet schlau gemacht. Danke für diesen hilfreichen Hinweis!

  6. L. heute kam hier auch dieses bewußte Schreiben, kann nur sagen: FINGER weg!!! Es wird an
    Frau/Herr gesendet, d.h. keiner ist direkt angesprochen es gilt für jeden.
    Ja und da das mir auch etwas „böhmisch“ vor kam, habe ich eben gegooglet und Dank der anderen vielen Antworten . Gebt allen die Info!

  7. Schön das ich gegoogelt habe und diverse Meinungen zur dem Verein gelesen habe. Ich bin ein schritt weiter gegangen und habe eine kostenlose Beratung in Anspruch genommen. Der Berater vor Ort hat nicht den Kompetenten Eindruck hinterlassen weil er nicht die wichtigen Dinge wusste die mit einer Schuldenberatung zu tun haben (er hat zwei mal telefonische Rückfrage machen müssen, weil er keine Antwort wusste). Ferner hatte er den Eindruck erweckt als währe er ein Verkäufer der ein Produkt vermitteln will. Er hat sich nebenbei auch als Makler vorgestellt und noch irgendwas. Das Einzige was er klar gestellt hat war die Gebühr (Kosten) 690,-€ pro Person und monatliche Gebühr von 22,-€ bei erzielten monatlichen Vergleich (reine Vermittlungsgebühr für einen Sachkundigen Anwalt). Die Anwaltskosten sind noch unklar. Ich habe Ihn um eine klare Kosten Aussage des Anwalts und Ihre bei Erfolg und nicht Erfolg (Vergleich) gebeten. Bin schon gespannt was er mir am Montag mitteilt. Es kann Gut gehen, wenn es klare Aussagen getroffen werden.Ich werde euch noch Informieren.

  8. Ich habe heute diesen brief bekommen und frage mich wo die meine adresse herhaben. Ich hatte gleich ein komisches gefühl und hab mich schlau gemacht, da ich noch nie von dieser fitrma gehört habe. der centbetrag auf der briefmarke sagt mir auch das es ein massenschreiben ist, also werbung. wer bietet eine schuldenberatung an und im gleichen atemzug ein kreditangebot??? für unsichere leute: finger weg

  9. Hatte auch Heute Morgen solch ein Brief im Kasten.Eigentlich sehr seltsam,da unsere Post noch garnicht da war muss dieser Wisch wohl gesondert ausgetragen worden sein.Also Hände weg,unseriös.

  10. Zum Glück hab ich es auch vorher gegoogelt wollte Grade anrufen aber hatte ein komisches Gefühl 😮 und dann hab ich das alles gelesen danke für die Warnung

  11. Mein zweijähriger Sohn hat heute so ein Anschreiben in der Post gehabt, hab erst mal gegoogelt was das denn sein soll. Mich würde wirklich interessieren wie besagte Firma an ihre Daten kommt und woher sie die Adresse meines Sohnes haben…

  12. Ich habe auch diesen Brief bekommen und da ich Schulden habe, habe ich dort angerufen. Ein Paar Tage später kam eine ältere nette Dame und ist mit mir meine Unterlagen durchgegangen.. Nun zahle ich seit 5 Monaten 322€/ Monat. Bin erst jetzt auf die Idee gekommen die Firma zu Googeln, was soll ich jetzt machen??? Ist mein Geld weg oder gibt’s einen Weg den Fehler wieder gerade zu biegen??? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. VG Fahed

  13. Fehed, hast Du denn einen Vertrag geschlossen mit Dt. Verbindlichkeiten -Hilfe? Enthält dieser Vertrag eine Belehrung zum Wiederrufsrecht und hast Du diese Belehrung gesondert unterschieben? Wenn nein, stehen Deine Chanchen nicht all zu schlecht. Bitte unbedingt diesen Vertrag sofort widerrufen, natürlich nachweisbar, also mit Einschreiben-Rückschein oder per Telefax mit Übertragungsprotokoll. Die gesetzliche Widrufsfrist bei Haustürgeschäften dürfte vermutlich inzwischen verstrichen sein, ist aber unschädlich bei fehlender Widerrufsbelehrung. In diesem Fall ist die Frist deutlich länger, ohne selbst 100% rechtssicher zu seien, meine ich ein Jahr. Es ist zu empfehlen im Widerrufsschreiben ausserdem sowohl fristlos als auch ordentlich zu kündigen.
    Die nächsten Schritte solltest Du dann besser mit einer seriösen Schuldnerberatung oder Anwalt besprechen. Falls Du ALG2 beziehst, geringe Rente oder sonstig Bedürftig bist wende Dich bitte auch an Dein zuständiges Amtsgericht und beantrage dort einen Beratungshilfeschein. Dieser deckt die vorgerichtlichen Anwaltskosten ab. Nimm zum Amtsgericht Dein Einkommensnachweis und den gesamten Papierkram mit Dt. Verb-Hilfe mit. Es ist zu empfehlen den Beratungshilfeschein persönlich, also nicht postalisch zu beantragen.

  14. Velen Dank für die Info.

    Habe auch solch ein Schreiben erhalten.

    Mir kam es gleich seltsam vor, weil man jemandem normal gleich schreibt, was Sache ist und nicht um Rückruf bittet, daß in einer vielleicht wichtigen Angelegenheit…..

    So habe ich nach der Nummer gegoogelt und bin gleich auf Eure Seite gestossen.

    MfG. Helmut

  15. Das letzte Mal, dass ich so ein einen Brief bekommen habe, war ich noch Telekom Kunde. Das ist bestimmt 7-8 Jahre her. Jetzt bin ich seit 1 Monat wieder bei der Telekom und direkt so einen Brief und auch anrufen von irgendwelchen Firmen, obwohl noch niemandem meine Nummer mitgeteilt habe…

  16. Vielen Dank! Ich hatte diesen Brief auch heute bekommen. Persönlich/ vertraulich an „Frau/ Herr…“. Wusste nur nicht ob ich mit „persönlich“ gemeint wurde oder die Spinne in der linken Ecke aufm Balkon.
    Hab jetzt jedenfalls ein Blatt mehr für die Altpapiertonne 😉

  17. Ist der Anruf WIRKLICH kostenlos?
    Wenn ja – zahlen sie den…und die Arbeitszeit der Telefondame.
    Deshalb würde ich diesen „freundlichen, unverbindlichen Service“ nutzen und mich amüsieren…
    Wenn genug Leute dort anrufen ohne irgendetwas abzuschließen werden sie irgendwann lernen, daß diese unlautere Werbung nichts einbringt! Ich empfinde das als grobe Frechheit – doch die sind nicht die einzigen!
    Was kann man noch machen? Hat vielleicht jemand einen Weg gefunden z.B. mit dem Verbraucherschutz Verbindung aufzunehmen? Denn das hier ist offensichtlich ein Schreiben, welches sogar gegen mehrere Gesetze verstößt:

    – Datenschutz (Woher kommen meine Daten? Jaja, ich weiß: von einer Ltd, dessen Sitz irgendwo unerreichbar, vielleicht auf den Cayman Inseln liegt…)
    – Irreführende Werbung (Sieht nicht aus wie Werbung, ist es aber!)
    – ungewollte Werbung (an meinem Briefkasten klebt ein entsprechendes Schild)

  18. Danke, habe gerade heute so ein Schreiben erhalten, habe denn Gegoogelt um zu kuken was das für eine Firma ist konnte mir darunter nichts vorstellen. Danke

  19. Ich habe leider diesen Beitrag zu Spät gesehen, ich habe alle meine Unterlagen abgegeben und zahlen jeden Monat einen Beitrag von 150,00 € und bis jetzt ist nichts passiert! Was kann ich tun um meine Unterlagen wieder zu erhalten!

  20. Danke für die ganzen Informationen .ich habe heute auch diesen Brief bekommen und habe mir Gedanken gemacht was es sein könnte werde darauf nicht reagieren und den nächsten wenn noch einer kommt an Absender zurück senden ist das richtig oder sollte ich noch was machen danke für alle Antworten uns Informationen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT