Start Beschaffungskosten

Beschaffungskosten

BeschaffungskostenFür die Anschaffung im Unternehmen fallen die verschiedensten Kosten an. Damit die Kalkulation richtig funktioniert, sollte man sich auf die Suche nach den richtigen Arten der Kosten machen. So unterscheiden sich zum Beispiel die Beschaffungskosten deutlich von den späteren Kosten für die Verwaltung und die Lagerung. Eine umfangreiche Kalkulation erfordert jedoch die entsprechenden Aufschlüsselungen im Unternehmen. Bei den Beschaffungskosten handelt es sich dabei um die wesentlichen Einkäufe und die Kosten, die wirklich nur mit der reinen Beschaffung zu tun haben.

Die genauen Inhalte der Beschaffungskosten

Die Aufschlüsselung der Kosten ist besonders deswegen so wichtig, weil man in der Regel in den verschiedenen Unternehmen ein genaues Budget für die unterschiedlichen Bereiche hat. Es gibt ein festes Budget für die Beschaffung, ein Budget für die Lagerung und natürlich auch verfügbare Mittel für die Verwaltung und für alles, das mit der Produktion oder den weiteren Verkauf zu tun hat. Bei den Beschaffungskosten gibt es zudem viele Besonderheiten und kleine Kostenstellen, die am Ende darüber entscheiden können, ob die Ware sich in der Beschaffung überhaupt noch lohnt. Immerhin müssen die Kosten dabei nach und nach auf die anderen Kostenstellen überschlagen werden, damit man in einer Optimierung am Ende sehen kann, wo das Potential für die Einsparung ist. Was macht nun die Beschaffungskosten aus? Vor allem sind da natürlich die eigentlichen Kosten für eine Ware. Die Frage ist dabei, ob man nur Waren für die weitere Produktion einkauft, oder ein festes Produkt weiterverkauft. Einfacher wird es als Zwischenproduzent, da man so den Kaufpreis später einfacher anpassen kann. Bei den Beschaffungskosten geht es aber nicht alleine um die eigentliche Werte für die Waren, die man gerne haben möchte. Es sind mehr Faktoren:

  • Die eigentlichen Kosten für die Waren sind bei der Kalkulation ganz weit oben anzusiedeln.
  • Direkt danach folgen die Kosten für die Verpackung und den Versand, die man in der Beschaffung auch immer hat.
  • Auch die Versicherungen spielen eine wichtige Rolle. Je nach Produkt kann dies ein wichtiger Faktor in den gesamten Beschaffungskosten sein.

Die Beschaffungskosten müssen also in den verschiedensten Bereichen betrachtet werden. Besonders bei den Versicherungen gibt es eine entsprechende Entwicklung, die sehr teuer werden kann und diese Kostenstelle muss genau geprüft werden.

Versicherungen und Lieferungen innerhalb der Beschaffungskosten

Die Versicherungen spielen in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Private Kunden haben das Glück, das sie in den Shops diese Kosten nicht bezahlen müssen. Gerade bei größeren Lieferungen durch die verschiedenen Shops und Anbieter ist es aber wichtig, dass man sich auf die Suche nach Anbietern macht, die die Versicherungen möglichst mit übernehmen. Sonst werden die Kosten in diesem Bereich eine zu hohe Kostenstelle. Auch die Verpackung und der Versand sind mit Sicherheit Punkte, die man beachten sollte, wenn man sich auf die Suche nach den besten Beschaffungskosten macht. Es sind sehr viele Punkte, die beachtet werden müssen. Für Beschaffungskosten ist es daher so wichtig, dass man immer wieder die eigenen Lieferanten überprüft. Wenn die Beschaffungskosten niedrig gehalten werden können, kann man in allen anderen relevanten Bereichen die eigenen Preise und somit langfristig auch die Gewinne steigern. Die Beschaffungskosten nehmen dabei halt nur eine kleine Stelle ein – die aber immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden muss.