Start Allgemein Die wichtigsten Marketingstrategien für Gründer

Die wichtigsten Marketingstrategien für Gründer

0
TEILEN
Marketingstrategien

Nach der Gründung eines Unternehmens hat die Entwicklung effizienter Marketingstrategien höchste Priorität. Abhängig von Geschäftsmodell und Zielgruppe werden unterschiedliche Marketinginstrumente eingesetzt, um Kunden zu gewinnen.

Marketing-Mix muss der Zielgruppe entsprechen

Die vier wichtigsten Marketingstrategien werden nach dem Modell der 4Ps zusammengefasst. Dazu zählen Product (Produktpolitik), Place (Distributionspolitik) und Promotion (Kommunikationspolitik). Bei der Produktpolitik geht es darum, die vom Unternehmen hergestellten Produkte oder angebotenen Dienstleistungen so darzustellen, dass diese den Kunden einen Mehrwert bieten. In der Distributionspolitik wird geregelt, über welche Vertriebswege Produkte und Dienstleistungen zum Kunden gelangen. Dabei muss die Distributionsweise an die jeweilige Zielgruppe sowie an die Art der Produkte und Dienstleistungen angepasst werden. Die Kommunikationspolitik ist vor allem für neu gegründete Unternehmen die wichtigste Marketingmaßnahme. Bevor sich potenzielle Kunden zum Kauf bestimmter Produkte entscheiden, müssen sie von deren Existenz und Mehrwert erfahren. Die Kommunikationspolitik zählt in diesem Zusammenhang zu den in der Öffentlichkeit am stärksten wahrgenommenen Marketinginstrumenten. Der richtige Marketing-Mix kann für den Unternehmenserfolg von entscheidender Bedeutung sein. Die Marketinginstrumente müssen deshalb nach Art der Branche, Zielgruppe und Produkten gewichtet werden. Der Marketing-Mix unterscheidet sich deshalb von einem Unternehmen zum anderen. Ob es einem neu gegründeten Unternehmen gelingt, sich erfolgreich am Markt zu positionieren, hängt in hohem Maß vom Marketingkonzept ab. Fachleute empfehlen Gründern, mit einem überschaubaren Sortiment zu beginnen. Neu gegründete Firmen müssen zunächst Neukunden auf ihre Produkte aufmerksam machen. Eine eigene Philosophie erhöht die Aufmerksamkeit und ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Für potenzielle Kunden erscheint eine neu gegründete Firma mit eigener Firmenphilosophie automatisch attraktiver. Deshalb sollte ein bestimmtes Motto sowie ein passendes Corporate Design vorhanden sein. Strategien zur Generierung neuer Leads müssen ebenfalls der Branche entsprechend angepasst werden, um die Erwartungen der Zielgruppe zu erfüllen. Allerdings wird eine bestimmte Person nur dann als Lead eingestuft, wenn diese bereits an einem Produkt oder einer Dienstleistung interessiert ist und sich bereits im Kontakt mit dem Unternehmen befand. Da neu gegründete Unternehmen in der Regel noch nicht über einen eigenen Kundenkreis verfügen, stellt der Aufbau einer eigenen E-Mail Datenbank durch Incentives eine wichtige Alternative zur Leadgewinnung dar. Die Generierung hochwertiger Leads ist ein wesentlicher Prozess zur Interessentengewinnung, der sowohl für den B2C und den B2B Bereich von großer Bedeutung ist. Qualifizierte Leads können durch Incentives im Rahmen von Gewinnspielen und Lifestyle-Umfragen, wie von Leadspot, einem Spezialisten im Bereich der Leadgenerierung veranstaltet, generiert werden. Potenzielle Kunden werden von Leadspot bei Leadgenerierungsprojekten und E-Mail-Kampagnen zielgruppengenau angesprochen. Darüber hinaus leistet der Marketingspezialist Unterstützung bei der Leadgenerierung im Rahmen von Telemarketing, Display-Advertising und Co-Sponsoring. Der Aufbau einer eigenen E-Mail Datenbank durch Incentives ist eine wichtige Maßnahme für die Generierung neuer, produktiver Leads.

Leadgenerierung erhöht den Unternehmenserfolg

Bei der Generierung neuer Leads wird grundsätzlich zwischen mehreren Varianten unterschieden. Da Produkte und Dienstleistungen verschiedene Marketinganforderungen haben, muss vor der Leadgewinnung eine geeignete Marketingstrategie ausgearbeitet werden. Zur Gewinnung neuer Leads stehen unterschiedliche Maßnahmen zur Verfügung. Die Outdoor-Generierung von Leads findet durch Produktpräsentationen auf Ständen an häufig frequentierten Orten wie an Marktplätzen oder Bahnhöfen statt. Dabei besteht allerdings das Risiko des Streuverlustes, da sich an öffentlichen Orten nicht nur Personen der jeweiligen Zielgruppe, sondern häufig Menschenmassen aufhalten. Zielgruppenspezifischer kann die eigene Firma jedoch auf Messen und Ausstellungen präsentiert und Interessenten bei Veranstaltungen gezielt angesprochen werden. Eine weitere Variante zur Generierung neuer Leads ist die telefonische Akquise, die mithilfe speziell geschulter Mitarbeiter externer oder firmeninterner Callcenter durchgeführt wird. Bei der Neukunden-Akquise per Telefon wird zwischen Inbound und Outbound Calls unterschieden. Bei einem Inbound Call, einem eingehendem Anruf, reagiert der Kundenservice auf telefonische Anfragen von Kunden und Interessenten, während bei einem Outbound Call mögliche Kunden vom Unternehmen kontaktiert werden.

Die wichtigsten Marketingstrategien für Gründer
3 (60%) 2 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT