Start Profit Center

Profit Center

Profit-CenterProfit Center sind Unternehmenssparten oder Teilbereiche von Unternehmen, für die eine eigene Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) oder sogar eine komplett eigene Bilanzierung vorgenommen wird, um ihren Markterfolg zu überprüfen. Ein Profit Center verfügt über eine eigene, unabhängige Struktur, kann also selbständig auf dem Markt agieren. Dabei nutzt es zwar die Kapazitäten der verschiedenen Unternehmensabteilungen – von Buchhaltung über Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb. Doch dieser Aufwand kann exakt bemessen und in die Bilanz des Profit Centers eingebracht werden. So zeigt sich beispielsweise, ob ein bestimmtes Produkt, das über ein eigenes Profit Center vertrieben wird, tatsächlich rentabel ist.

Der Sinn eines Profit Centers

Profit Center sind vor allem für größere Unternehmen empfehlenswert, die verschiedene Produkte oder Leistungen anbieten – und bei komplett gemeinsamer Veranlagung aller Projekte und Verkäufe schwer feststellen können, wie profitabel einzelne Teilbereiche sind. Auch zum Testen neuer Ideen und Prototypen eignet sich die Einrichtung eines Profit Centers, weil sich damit ganz konkret feststellen lässt, an welchem Punkt der ROI eines Produktes liegt. Allerdings ist ein Profit Center keine Tochtergesellschaft – das wirtschaftliche Risiko, das beispielsweise in der Neueinführung eines Produktes liegt, lässt sich durch ein solches Profit Center also nicht einschränken.

Die Einrichtung verschiedener Profit Center mit einem klaren Produkt- beziehungsweise Leistungsfokus hilft auch, Unternehmen neu zu strukturieren, die nach eigenem Empfinden nicht mehr effizient genug arbeiten. Durch die eigene Abrechnung jedes der solcherart aufgeteilten Bereiche wird schnell erkennbar, wo die größten Gewinnpotenziale liegen – und welche Abteilungen beziehungsweise Produkte weniger gut im Markt funktionieren.

Eine Struktur, die auf Profit Centern basiert, bietet einem Unternehmen darüber hinaus den Vorteil, sehr flexibel in kleinen Einheiten agieren zu können. Nicht zuletzt wirkt sich die kleinteilige Spartenstruktur oftmals auch positiv auf die Mitarbeitermotivation aus, da dadurch in der Regel direktere Verantwortlichkeiten und mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten bestehen, als bei Groß-Abteilungen. In einer solchen Profit Center-Struktur zeigt sich auch am besten, welche Mitarbeiter besonders engagiert sind.

Die größten Herausforderungen ergeben sich in durch Profit Center strukturierten Unternehmen beim Zugriff auf übergeordnet tätige Bereiche, wie Vertrieb oder Marketing.

Rahmenbedingungen für ein Profit Center

Bei der Einrichtung eines Profit Centers ist es wichtig, den Mitarbeitern in der entsprechenden Abteilung größtmögliche Freiheiten für ihre Arbeit zu geben. Im Idealfall sollten sie das Profit Center wie ein eigenes kleines Unternehmen führen – mit dem „Einkauf“ der dazu notwendigen Ressourcen aus anderen Abteilungen wie Entwicklung, Finanzbuchhaltung oder Vertriebsabteilung. Auf diese Weise kann ein Profit Center auch zeigen, welche Mitarbeiter sich für Aufstiegsposten empfehlen, indem sie besonders kreativ und unternehmerisch arbeiten.

Damit Profit Center funktionieren, müssen jedoch im Unternehmen die strukturellen Voraussetzungen dafür geschaffen sein: Zum einen bedeutet das, dass die Profit Center direkten Marktzugang haben müssen – ohne beispielsweise darauf angewiesen zu sein, über den Geschäftsführer oder die Marketingabteilung gehen zu müssen. Zum anderen müssen Verantwortungen für einzelne Produkte oder Leistungen klar zugewiesen werden. Die Führungskräfte in einem Profit Center sollten ebenfalls die Möglichkeit haben, Personal für ihren Bereich selbst auszuwählen oder zumindest bei der Auswahl eine wichtige Stimme zu besitzen. Zu guter Letzt sollte es den Mitarbeitern in einem Profit Center möglich sein, über die Verwendung des durch ihre Arbeit erreichten Gewinns zumindest teilweise selbst zu bestimmen. Denn nur so können Verbesserungsideen, die von den Menschen kommen, die hautnah mit einem bestimmten Produkt und an seiner Vermarktung arbeiten, optimal umgesetzt werden.

Ebenfalls wichtig ist es, bei der Einrichtung eines Profit Center klare Vorgaben zu vereinbaren, innerhalb welchen Zeitrahmens welche Performance angestrebt werden sollte. Diese Zielvereinbarung ist wichtig, um unrentable Projekte schnellstmöglich erkennen und beenden zu können. Die Ziele sollten jedoch realistisch gewählt werden und nicht allein von Best-Case-Szenarien und unternehmerischem Wunschdenken geleitet sein. Viele Profit Center in modernen Unternehmen haben im Rahmen dieser Zielvereinbarungen eigene Gewinnvorgaben, an denen ihr Erfolg gemessen wird.