Start SB Waschanlage

SB Waschanlage

Die weitaus meisten Geschäftsgründungen erfordern zumindest vom Gründer selbst volles Engagement. Meist ist die Einstellung von Personal unabdingbar, um die Aufgaben ausführen zu können. Eine der ganz wenigen Ausnahmen ist die SB Waschanlage: Die arbeitet die meiste Zeit unbeaufsichtigt. Das eröffnet auch die Chance, die Anlage zunächst nebenberuflich zu betreiben.

Wie sieht die Zukunft der SB Waschanlage aus?

Der Bedarf nach SB Waschanlagen ist in großem Umfang da. Laut einer beim Portal Statista veröffentlichten Umfrage waschen deutsche Fahrer ihr Auto im Schnitt etwa alle zwei Monate. Bei 52 Millionen angemeldeten Fahrzeugen ergibt das zumindest rechnerisch rund 300 Millionen Fahrzeugwäschen pro Jahr. Da das traditionelle Waschen vor der Garage nur noch sehr eingeschränkt erlaubt ist, entfällt der sehr überwiegende Anteil davon auf Waschanlagen. Dieser Anteil wird nicht mehr sinken. Auf sehr lange Sicht könnte der Waschbedarf durch einen insgesamt sinkenden Fahrzeugbestand langsam zurückgehen.

Wer sind die potenziellen Kunden von SB Waschanlagen?

Alle privaten und beruflichen Fahrer von Personenfahrzeugen kommen als Kunden in Frage. Doch unterscheiden sich die Fahrer in ihren Vorlieben: Die einen bevorzugen die automatischen Waschanlagen mit Bürstenbetrieb, wie sie zahlreiche Tankstellen als Zusatzgeschäft betreiben. Die anderen Fahrer waschen lieber in den SB-Anlagen, bei den die Reinigung hauptsächlich mit Hochdruck-Wasserstrahlern durchgeführt wird.

Halter von Nutzfahrzeugen gehören nicht zur Zielgruppe, weil Lastwagen, Bau- und Landmaschinen spezielle Anlagen erfordern.

Kann man von einer SB Waschanlage leben?

Durchaus, doch muss der Betreiber die Anlage sorgfältig und sachkundig planen und betreiben. Das beginnt mit den zentralen Aspekten der Standortwahl und der richtigen Größe der Anlage. Die Waschanlage muss verkehrsgünstig genug liegen, um Laufkundschaft anzuziehen, und sie muss akzeptabel zu finanzieren sein. Von Vorteil ist zum Beispiel ein Standort in einem Industriegebiet in der Nähe eines Baumarkts oder eines anderen Publikumsmagneten.

Zweitens muss die Anlage richtig dimensioniert sein. „Richtig“ heißt hier: Sie soll groß genug sein, damit auch am Samstag die Waschgäste nicht zahlreich wegen Überfüllung wieder davonfahren. Sie darf aber auch nicht so überdimensioniert sein, dass die Auslastung der Waschboxen zu gering ist.

Drittens muss die Technik ausreichend gewartet und überwacht werden. Das erfordert tägliche genaue Inspizierung und Funktionsprüfung der Anlage. Nichts ist ärgerlicher für den Kunden, als wenn er eine Münze einwirft, und nichts passiert. Defekte an der Anlage bedeuten Umsatzausfall und Rufschädigung, wenn dies gehäuft auftritt.

Was kostet eine Fahrzeugwäsche bei einer SB Waschanlage?

Das ist abhängig vom Kundenwunsch. Die Waschautomaten akzeptieren 50 Cent als kleinste Zahlungseinheit. Drei bis fünf Euro sind gängige Beträge für eine komplette Wagenwäsche.

Wo liegen die Vorteile in der Selbständigkeit mit einer SB Waschanlage?

Der moderate Zeitaufwand für die Wartung einer SB Waschanlage ermöglicht in vielen Fällen, die Existenzgründung nebenberuflich zu beginnen und in einem anderen Beruf weiter Einnahmen zu erzielen. Dieser Aspekt senkt das Gründungsrisiko. Andererseits ist das hohe Kostenrisiko zu beachten, denn mit einer sechsstelligen Investition bei Neubau ist zu rechnen. Auch hier muss wieder hoher Wert auf einen guten Businessplan gelegt werden, um eine Finanzierung bei der Bank zu bekommen. Langfristig ist eine SB Waschanlage trotz der hohen Investitionen ein provitables Geschäft.