Start Gründer Vorstellungen BABO blue – Das blaue Bier

BABO blue – Das blaue Bier

0
TEILEN
BABO blue bei Die Höhle der Löwen
Babo Blue: Hans-Kaspar Mayer (l.), Robin Stein. Bild: VOX

BABO blue – Das Bier, das jeden blau macht. Genauer gesagt handelt es sich bei BABO blue nicht um ein klassisches Bier, sondern um ein Biermischgetränk bestehend aus Kölsch und einer blauen Limonade. Die fünf Gründer von BABO blue, Hans-Kaspar Mayer, Robin Stein, Josef Kimberger, Patrick Loy, Ludwig Gerlinger treten in der TV Show „Die Höhle der Löwen“ an und versuchen dort ein Investment zu bekommen, um den weiteren Ausbau voranzutreiben. Wie werden die Löwen reagieren, springen sie auf das Produkt an, oder halten sie es für eine Schnappsidee? – Am 25.08.2015 wird die 2. Folge der zweiten Staffel von DHDL um 20:15 Uhr auf VOX ausgestrahlt, in der auch BABO blue zu sehen ist.

BABO blue das blaue Bier bei DHDL
Babo Blue: Ludwig Gerlinger, Josef Kimberger, Patrick Loy, Hans-Kaspar Mayer, Robin Stein – Bild: VOX

Wie kam die Idee zu BABO blue?

Hans-Kaspar Mayer, Robin Stein, Josef Kimberger, Patrick Loy, Ludwig Gerlinger sind allesamt Studenten der Brauerei- und Getränketechnologie. Im Rahmen eines Innovationswettbewerb für Getränke und Lebensmittel (IGL), der von der TU München-Weihenstephan ausgeschrieben wurde entstand die Idee ein Biermischgetränk zu entwickeln, welches es bisher in dieser Form noch nicht auf dem deutschen Getränkemarkt gab. Die Herausforderung für die fünf Studenten war riesig, denn schließlich gibt es ca. 5.000 verschiedene Biere auf dem deutschen Markt. Mit viel Hirnschmalz und einer guten Marktanalyse haben die heutigen Geschäftsführer der BABO Beverages UG herausgefunden, dass es zwar Bier bzw. Biermischgetränke in blauen Falschen gibt (wie zum Beispiel Frankenheimer blue), jedoch kein blaues Bier. Die Idee zu einem neuen Getränk war geboren, doch damit standen die Jungs erst am Anfang, denn es sollte noch ein langer Weg werden. Die größte Herausforderung lag dabei in der Farbe, denn wer gelb (Bier) mit blau (Limonade) mischt, erhält ein ein grünes Produkt. Nach über einem Jahr Entwicklungsdauer war BABO blue tatsächlich geboren. Doch sollten die Herausforderungen noch größer werden, denn bislang wurden die Mischungen nur im kleinen Rahmen von etwa 50 Litern angemischt.

Die Produktion von BABO blue

Keine leichte Aufgabe, denn Produktionsanlagen anzuschaffen wäre für die fünf sympathischen Studenten, die das Projekt bisher komplett privat finanziert haben nicht möglich gewesen, doch Mitbegründer Kaspar Mayer ist Brauereisohn. Seinem Vater gehört die Privatbrauerei Gebr. Mayer in Ludwigshafen am Rhein. Dort können die Gründer auf die vorhandenen Anlagen zurückgreifen, um BABO blue zu produzieren. Durch ein wirklich gutes Marketing ist die Nachfrage nach BABO blue zwischenzeitlich derart angestiegen, dass es zu Lieferengpässen kommt.

Die Zukunft von BABO blue

In der Höhle der Löwen versuchen sie die Löwen von dem Biermischgetränk zu überzeugen. Ist der Rheinländer Frank Thelen, dem Kölsch durch die regionale Nähe sehr gut bekannt ist der ideale Investor? Ganz egal ob Hans-Kaspar, Robin, Josef, Patrick, Ludwig einen Löwen von einer Investition überzeugen können oder nicht, sie werden sicherlich auch zukünftig ihren Weg gehen. Denn die kreativen Köpfe sind sehr weitsichtig und haben schon neue Projekte in der Pipeline. Aktuell unterstützen sie einen Hersteller von Tonic Water, zukünftig werden sie mit ihrer Expertise auch andere Spirituosenhersteller tatkräftig unterstützen und beratend tätig sein.

 

 

 

Bewerte diesen Artikel doch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT