Start Allgemein Beispiel Erdöl: So wichtig sind Rohstoffe und Preise für Gründer

Beispiel Erdöl: So wichtig sind Rohstoffe und Preise für Gründer

0
TEILEN
Erdöl

Rohstoffe wie Öl, Gold, Silber oder Naturgas werden von vielen Startups lediglich als Randnotizen wahrgenommen. Den Fokus stellen sie beim Gründen nur selten dar. Dabei sollte man Rohstoffpreise und ihre Wichtigkeit bereits von Anfang an im Auge behalten: Denn diese beeinflussen nicht nur den Businessplan, sondern auch die Einschätzungen der potenziellen Investoren über das eigene Projekt. Das gilt insbesondere beim Rohstoff Erdöl.

Entwicklungen beobachten

Wieso aber sollten Gründer die Rohstoffpreise und die Entwicklungen auf dem Markt im Auge behalten? Klare Antwort: Rohstoffe können gerade für Startups eine große Anzahl an Geschäftsbereichen beeinflussen, wie zum Beispiel:

  • Einkaufspreise und Produktionskosten
  • Rentabilität des Businessplans und der Finanzplanung
  • Die Wahrscheinlichkeit von Finanzierungen (Business Angels, Kredite, etc.)

Man sieht, die Liste ist lang. Wenn der Preis für Öl auf dem Rohstoffmarkt steigt oder sinkt, dann hat dies nicht nur Einfluss auf Investoren, welche im Netz mit Rohstoffen wie Gold, Silber, Naturgas oder eben Erdöl handeln. Und dies entscheidet auch nicht nur darüber, ob der Konsens auf dem Markt bei „Kaufen“ oder „Nicht Kaufen“ steht. Der Preis kann auch die Rentabilität der eigenen Geschäftsidee beeinflussen: Wer ein Startup im Bereich Elektromobilität gründet, muss Businesspartnern und Kunden ein gewinnbringendes Geschäftsmodell anbieten. Hier können sich die Zahlen aber schnell ändern. Sinkt der Ölpreis, haben Firmen und Fahrer weniger Motivation, die vom Startup vorgestellten Lösungen in Betracht zu ziehen. Berechnet man den eigenen Businessplan nur mit aktuellen Ölpreisen, verschätzt man sich bei der Kalkulation der Rentabilität unter Umständen ganz gehörig – und dann wird es kritisch, denn ein Startup steht und fällt mit den Zahlen des Gewinns und Verlustes: Kreditwürdigkeit, Rückzahlungszeiträume von Subventionen, Produktpreise und mehr werden davon maßgeblich beeinflusst. Die allgemeine Marktlage sollte zudem nicht aus den Augen gelassen werden. Über 80 Prozent aller Startups scheitern innerhalb von drei Jahren – und oft liegt das daran, dass den Marktdaten zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Quelle: Pexels

Rohstoff Erdöl für Startups besonders wichtig

Während alle oben erwähnten Rohstoffe einen großen Einfluss auf Startups haben können, ist besonders das Erdöl wichtig. Denn dieses dient nicht nur als Treibstoff, sondern in vielen Ländern auch als Elektrizität-Erzeuger. Dadurch können sich die Produktionskosten bei energieintensiven Herstellungsverfahren sowie die Preise zum Betreiben von Computern und Servern drastisch ändern. Erdöl steckt in Kunststoffen, Farben, Medikamenten und Kosmetika. Dass Erdölpreise auf lange Sicht immer weiter ansteigen, freut Anleger. Neue Methoden des Abbaus, politische Entscheidungen im Kampf um die Ressource Erdöl und kurzfristige Preisschwankungen können aber auch Firmen im großen Stil beeinflussen. Startups sind hiervon nicht ausgenommen. Green Commerce Startups sehen regelmäßig einen Interessensschub von Investoren, wenn die Erdölpreise auf ein Allzeithoch steigen. Sinken sie, beschäftigen sich Medien, Öffentlichkeit und Politik aufgrund von Faktoren wie geringerer Spritpreise seltener mit dem Rohstoff. Im abstrakteren Sinne wird auch die Vergabe von Gründerpreisen und Fördermitteln vom Erdölpreis beeinflusst – je nachdem, wie präsent die Themen Umweltschutz, Green Economy und Senkung von Produktionskosten durch innovative Produkte und Dienstleistungen gerade sind.

SpritpreiseFazit

Rohstoffpreise können Startups und etablierte Firmen im großen Maße beeinflussen. Insbesondere der Preis von Erdöl hat unter Umstände Einfluss auf den Businessplan, die Gewinn- und Verlustberechnung, die Produktionskosten, sowie das Interesse und die Aufmerksamkeit von Politik, Medien, Öffentlichkeit und Investoren. Dies sollte man beachten. Denn wie der Unternehmer Bill Gross analysierte, ist das Timing der ausschlaggebende Faktor, wenn es um den Erfolg von Startups geht. Wann man auf den Markt drängt und wie die Rahmenbedingungen bei einer Gründung aussehen, entscheidet also maßgeblich über den Erfolg – und Rohstoffpreise spielen hier eine maßgebende Rolle.

Beispiel Erdöl: So wichtig sind Rohstoffe und Preise für Gründer
4 (80%) 2 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT