Start Gründer Vorstellungen MyDog365

MyDog365

0
TEILEN
MyDog365-Tagesaufgabe
Die MyDog365-Tagesaufgabe. - Bild: MyDog365

Eike, Maik und Thomas haben mit mydog365 eine App entwickelt, die sich speziell an Hundebesitzer richtet. Die drei Freunde, die allesamt aus Oldenburg kommen, kennen sich schon seit Jahren und haben früher gemeinsam Musik gemacht. Sie wollten irgendwann zusammen eine Firma gründen. Entstanden ist eine Videoproduktions- und Onlinemarketingagentur, die sich auf den Heimtiermarkt in Deutschland spezialisiert hat. Irgendwann entstand die Idee, eine App zu entwickeln, die dafür sorgt, dass Hunde ausgelastet werden. Gemeinsam mit professionellen Hundetrainern haben sie gemeinsam ein Konzept entwickelt, das einfach in den Alltag passt und sowohl Hund als auch Mensch Spaß macht.

Was kann die kostenfreie App mydog365?

In Deutschland gibt es circa 5,5 Millionen Hundebesitzer. Die meisten haben das Problem, die Ideen und die Zeit zu finden, die eigenen Hunde richtig auszulasten. Genau hier setzt die kostenfreie App mydog365 an. Für registrierte Nutzer gibt es jeden Tag eine neue Aufgabe von der App, die helfen soll den Hund auszulasten und sowohl dem Tier, als auch dem Menschen viel Spaß bereiten soll. Für die Tagesaufgabe benötigt der Hundebesitzer in der Regel 10 bis 15 Minuten. Neben einer ausführlichen Schritt für Schritt-Anleitung gibt es zu jeder Aufgabe ein Video, welches die Hundehalter gesondert unterstützen soll. – In einer Umfrage hat sich herausgestellt, dass der größte Teil der angemeldeten Nutzer die App entweder täglich oder mindestens mehrmals wöchentlich nutzt. Um die hohen Kosten für die Produktion der App und der Videos finanzieren zu können, setzen die Gründer von mydog365 auf Werbeeinnahmen, die eine sehr wichtige Säule darstellen.

Mydog365-App
Die Mydog365-App macht sowohl Hunden, als auch ihren Besitzern Spaß! – Bild: Mydog365

Was planen die Gründer von mydog365 für die Zukunft?

Bis Ende des Jahres 2015 rechnen Eike, Maik und Thomas mit etwa 300.000 Downloads und 50.000 aktiven Nutzern der App. Von Anfang des Jahres bis Mitte März wurden über 4.000 Nutzer generiert, die mindestens mehrmals pro Woche auf die App zugreifen. Bisher gibt es die App nur in Deutschland, doch zukünftig soll mydog365 auch auf anderen Sprachen verfügbar sein. Dazu soll die eigene Agentur, die mit den Geschäftsführern 11 Mitarbeiter umfasst, einen entsprechenden Anteil leisten. Darüber hinaus sucht mydog365 auch noch einen Investor, der gleichzeitig ein strategischer Partner sein soll. Für 20 % der Firmenanteile hätten die drei Gründer gerne einen Betrag von 150.000 €.

Bewerte diesen Artikel doch!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT