Start Allgemein Büroartikel für das Start-up

Büroartikel für das Start-up

0
TEILEN
Büroartikel für Startups

Ist der erste Schritt gemacht und das eigene Unternehmen gegründet, gilt es Büroräume zu finden und anzumieten. Anschließend geht es um die Einrichtung. Da gerade junge Start-ups meist nicht besonders liquide sind oder die finanziellen Mittel für Wichtigeres benötigen, stellt sich die Frage, was braucht es als Erstausstattung fürs Büro und wo kann Geld gespart werden. Dabei ist die Faustregel so simpel wie einfach: es wird sich ausschließlich auf das Wesentliche fokussiert. Damit allerdings nicht am falschen Ende gespart wird, gibt es hier einige Anregungen.

Interieur

Stühle, Tische, Schränke – das Mobiliar muss hilfreich für die alltägliche Arbeit sein. Wer viel sitzt, sollte entsprechend auf die Qualität des Stuhls achten. Ebenso gilt es zu beachten, dass eine Räumlichkeit, die ausschließlich für bürokratische Tätigkeiten gedacht ist, anders einzurichten ist, wie ein Geschäftsraum, in dem Kundenverkehr herrscht. Insgesamt kommt es jedoch auf die Funktionalität an. Besonders der Komfort sollte hier im Mittelpunkt stehen. Denn je wohler man sich fühlt, desto leichter fällt einem die Arbeit.

Als Alternative, um nicht unnötig viel Geld auszugeben, können einige Stücke auch gebraucht bezogen werden. Etwa Schränke oder Regale sind hier oftmals leicht zu bekommen. Beim Stuhl sowie dem Schreibtisch sollten jedoch wenige Kompromisse eingegangen werden. Auch bei den Lichtquellen gilt es etwas Passendes zu finden. Denn nicht nur sorgen diese für den „Durchblick“, sondern haben auch Einfluss auf die Stimmung.

Sind die Räumlichkeiten zudem von Kunden frequentiert, ist das Erscheinungsbild wichtig. So bietet sich etwa ein kleiner Konferenztisch an. Aber auch Pflanzen sorgen für das Extra an Atmosphäre. Letztlich tragen ebenfalls ausgewählte Bilder zum Wohlfühlfaktor bei. Ein zufriedener Mitarbeiter arbeitet schließlich produktiver als ein unzufriedener.

Bürotechnik

Grundsätzlich gibt es bei der Bürotechnik einige Dinge, die jedes Büro haben sollte. Dazu gehören:

  • Telefon
  • Drucker
  • PC mit Internetanschluss
  • Kopierer oder Scanner

Bei der Wahl des Telefons sollte eine Variante gewählt werden, die sowohl externe als auch interne Verbindungen ermöglicht. Letzteres ist selbstverständlich nur sinnvoll, wenn mehrere Personen im Büro tätig sind oder das in der Zukunft geplant ist. Beim Rechner ist eine einwandfreie Technik nötig, damit dieser alle an ihn gestellten Aufgaben auch bewältigen kann. Wer viel im Internet unterwegs ist, sollte dabei auf eine schnelle Verbindung achten, um nicht die eigene Effizienz in die Schranken zu weisen.

Beim Drucker stellt sich die Frage, wie viel gedruckt wird. Damit wird die Entscheidung darüber getroffen, ob ein Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker gekauft werden sollte. Müssen noch Faxe verschickt oder Dokumente gescannt werden, ist vielleicht auch das Multifunktionsgerät die optimale Wahl. Der Nutzer kann zudem bei dem Toner und der Tinte sparen. Deutschlands führender Spezialist versorgt dabei bundesweit eine Vielzahl von Kunden mit frischer Tinte und Toner. Einfach online bestellen und komfortabel an die Bürotür geliefert, sorgt das Unternehmen seit mehr als 25 Jahren für saubere Drucke und Kopien.

Sonstiges

Auch bei den herkömmlichen Büroartikeln gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen. Was wird wirklich benötigt und was ist lediglich nettes „Add-on“? Dabei sind Mittel zum Schreiben, Versand und für die Ordnung wichtig. Jedoch ist die eigene Arbeit hierfür ausschlaggebend. Wer viel online tätig ist und vor allem E-Mails schreibt, benötigt weniger Schreib- und Versandmaterial. Besonders in diesem Punkt kommen sehr viele individuelle Faktoren zum Tragen. Somit gilt es das Material an die Abläufe anzupassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT